Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

endlich wieder verfügbar - frische Feigen.
Ganz lecker schmecken die Feigen, halbiert, ein Stückchen Ziegencamembert darauflegen, etwas Honig darüberträufeln und kurz gratinieren ...


Leckeres Gemüse für den Grill



Feiner Zuckermais von Alexander Fuchs - unsererer Partnergärtnerei in Schrobenhausen .....
Als Klassiker natürlich gegrillt (in den Blättern grillen, dann die Blätter zurückstreifen und den Mais mit flüssiger Kräuter- oder Knoblauchbutter bestreichen)

Tipp:  Es können auch Gemüse- (oder auch mit Fleisch) Spieße gesteckt werden ... Dazu den Mais von den Blättern befreien, in 2cm dicke Scheiben schneiden, mit einem großen, mit Öl bepinseltem Nagel und Hammer ein Loch für den Holzspieß in die Mitte schlagen (Handwerker nehmen die Bohrmaschine .....) und dann mit anderem geschnittenen Gemüse oder Fleisch auf einen geölten Holzspieß stecken, etwas mit Öl und Kräutersalz marinieren und dann grillen )

Regionales Grillgemüse, ganz praktisch auch im 1kg Pack:  Auberginen, Paprika, Zucchini, Zwiebeln. Kann wunderbar auch auf o.a. Maisspieße gesteckt werden oder separat in einer Grillpfanne mit etwas Olivenöl bepinselt auf dem Grill gegart werden.  
Tipp: Haben Sie zuviel Gemüse gegrillt oder Reste aus der Kiste, die aufgebraucht werden müssen, lassen sich damit feine Antipasti zubereiten: 
Einfach gegrilltes, abgekühltes Gemüse in ein Glas oder Vorratsbehälter geben, mit z.B. Knoblauch und einem Rosmarinzweig, Kräuter nach Geschmack und gutem Olivenöl bedecken. Hält sich im Kühlschrank gut ein paar Tage und schmeckt zur nächsten Brotzeit mit einem Stück Weißbrot und etwas Feta fast noch wie „Urlaub“ .


Knackig, regional: Neue Apfelernte vom Bodensee

ÖKOBO besteht aus 24 Gesellschaftern, die auf rund 500 Hektar Land ausschließlich nach den strengen Richtlinien von Bioland, Naturland und Demeter arbeiten.
Das Anbaugebiet der ÖKOBO erstreckt sich entlang eines 20 Km-langen Streifens am Bodensee - vom bayerischen Lindau bis zum schweizerischen Stein am Rhein und Ravensburg als nördlichsten Punkt. Auf einer Höhe von 400 bis 600 Meter wachsen kleinzellige und somit besonders aromatische und  vitaminreiche Früchte heran. Rund 1800 Sonnenstunden pro Jahr heizen den See auf, der als gigantischer Wärmespeicher agiert und so für gemäßigte Winter sorgt. Eher selten starker Frost und jährliche Niederschlagsmengen von 800 bis 1000 Millimeter sorgen für paradiesische Bedingungen im Obstanbau. 

Diese Vorteile hat man übrigens bereits vor über 1000 Jahren erkannt - so lange schon werden an den See-Ufern Obst und Wein angebaut.
Wir können Ihnen derzeit aus der neuen Ernte von Ökobo anbieten: Delbar Estival, Deljonka, Collina und Santana.
Und nicht zu vergessen - die leckere Williams Birne.


Im Urlaub probiert? - Agretti 


Unser Partnergärtner Johannes Rutz baut das Salzkraut, wie Agretti auch genannt wird, auf seinen Feldern an. 
Das Feinschmeckergemüse oder -salat aus Bella Italia.                   Wie der Name schon erahnen lässt, wächst Agretti hauptsächlich an den feuchten, salzigen Meeresküsten. Es enthält viel Kalzium, Eisen und Vitamin A.
 

Agretti ist vergleichbar mit dem hierzulande natürlich wachsenden Queller, auch als Meeresspargel bekannt. Vielleicht haben Sie den Queller schon mal an den norddeutschen Küsten und Wattstreifen gesehen. Dort leistet er auf Salzböden in Verlandungszonen einen wichtigen Beitrag beim Küstenschutz. 
Das leicht herbe Aroma des Salzkrauts - Agretti kommt gut zur Geltung, wenn es in der Pfanne einfach nur mit etwas Olivenöl und Knoblauch angedünstet wird. Geben Sie zu dem ganzen noch ein paar Cocktailtomaten mit etwas Zucker bestreut dazu, würzen es mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft, haben Sie gleich eine tolle Beilage zum Beispiel zu Penne oder Bandnudeln.
 


Sommerinfos

'S is wieder Sommer - Sommer in der Stadt (und außerhalb). Damit Sie diesen genie-ßen können und nackert durch'n (Englischen) Gartn rennen oder mit'm Radl an d'Isar oder d'Amper fahrn, haben wir ein paar wichtige Hinweise für Sie zusammengefasst.

Bitte stellen Sie dem Fahrer eine Kühltasche o.ä. hin, damit er zu kühlende Waren hineinstellen kann. Kleine Mengen zu kühlender Ware liefern wir in Tüten aus, größere Mengen liefern wir in einer isolierten Mopro-Box, für die wir extra Pfand auf dem Lieferschein ausweisen. Bitte schreiben Sie der Kundenbetreuung eine Nachricht, falls dauerhaft eine Kühl/Isobox gepackt werden soll.

Sie können auch eine Thermohaube oder Isolierbox kaufen, in die unsere grünen Kisten hineinpassen.

Falls Sie mal nicht zuhause sind, stornieren Sie bitte Ihre Bestellung rechtzeitig oder nennen uns eine Lieferpause, mindestens eine Woche vorher.

Unsere Fahrer haben nach und nach Urlaub. So kann es sein, dass Sie nicht wie gewohnt beliefert werden. Bitte haben Sie dafür Verständnis, da sich die Vertretung oft erst einarbeiten muss und dadurch Ihre gewohnten Lieferzeiten nicht einhalten kann. Sollte Ihre Kiste nicht am vereinbarten Abstellplatz sein, melden Sie sich bitte zeitnah bei der Kundenbetreuung.

Mit diesen wichtigen Informationen möchten wir Sie immer direkt über die gelieferte Kiste erreichen. Wir behalten die ausgedruckte Version bei, dann sind Sie auch mit Rezepten passend zu vielen Kisteninhalten in ausgedruckter Form versorgt. Alternativ können Sie auf unserer Webseite im digitalen Archiv des Kundenbriefes nach den Rezepten suchen und mit einem Klick auf den Briefkopf die PDF-Version aufrufen.

Möchten Sie den Kundenbrief gar nicht mehr in die Kiste gelegt bekommen, können Sie sich im Online-Shop den Artikel 70085 "Bitte keinen Kundenbrief" als Abo in den Warenkorb legen. Hier sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen, um Papier einsparen zu können.


Rezeptideen 

Gazpacho - sommerliche kalte Suppe

Zutaten:
3 Paprika, 3 Gurken, 15 Tomaten, 1 Knoblauchkopf, 5 Semmeln (auch alte), 2 Glas Wasser, Salz, Pfeffer, Essig, Olivenöl, Eiswürfel

Die Semmeln kurz in Wasser einweichen, ausdrücken und mit den gewürfelten Paprika, Gurken und Tomaten und dem Knoblauch in einen starken Mixer geben. 2 Glas Wasser dazu und pürieren.  (Evtl. auch 2 mal wegen der Menge).
Mit Salz, Pfeffer, ein wenig Essig und Olivenöl nach Geschmack würzen und abrunden.     
2 Stunden kalt stellen und mit Eiswürfeln servieren.

Sommersmoothie   für 4 Gläser

Zutaten:
100g Joghurt natur,  200ml Milch, 200g Melone, 1 EL Honig oder Apfeldicksaft, Minze zum Garnieren

Melone schälen, entkernen und klein schneiden. Den Joghurt mit Honig gut verrühren. Alle Zutaten in einen Mixer geben oder pürieren. Auf Gläser verteilen und mit einem Minzblatt servieren.
Für große Naschkatzen:  2 Kugeln Vanilleeis zum Schluß mit in den Mixer geben und nochmal ganz kurz anmixen ......mhm .....

Reissalat mit Sommerfrüchten 

Zutaten:
200g Reis, Salz, 1/2 TL Vanille, 600g Honigmelone, 400g Nektarinen, 40g Cashewkerne, 1/2 Bd Basilikum
Dressing: 2 EL heller Balsamicoessig, 2 Msp Chilipulver, 1 EL Agavendicksaft, 2 EL Cashew o. Nussmus, 3 EL Rapsöl

Reis in Salzwasser mit Vanille nach Packungsanweisung zubereiten, abkühlen lassen. Melone halbieren, entkernen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Nektarinen waschen, halbieren, entkernen und ebenefalls würfeln. Cashewkerne hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten zur Seite stellen, Basilikum waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden.  
Für das Dressing Salz, Essig, Chili, Agavendicksaft und Cashewmus verrühren. Öl mit Schneebesen darunterschlagen, das Dressing mit dem Reis vermischen. Ca. 10 min ziehen lassen. 
Obst und Basilikum unter den Reis heben und eventuell noch mal nachwürzen. Mit Cashewkernen bestreut servieren.                                                                               aus köstlich vegetarisch 4/15

Nudeln mit Zitronensoße   

Zutaten:
300g Bandnudeln, 1 Kohlrabi, 3 Karotten,  2 Zitronen, 300g Tomaten, 3 El Olivenöl, 100g Pecorino Käse, Salz und schwarzer Pfeffer, Provence-Kräutermischung oder frischer Thymian und Oregano, 100 ml Gemüsebrühe

Zitronen mit dem Sparschäler schälen und die Schalen aufheben. Saft auspressen. Nudeln “al dente” kochen. 
Tomaten würfeln und Gemüse mit dem Sparschäler in feine Streifen schneiden. Gemüsestreifen und fein geschnittene Zitronenschalen im Olivenöl anbraten. Nach drei Minuten Gewürze unterrühren, mit der Brühe ablöschen, 2 Minuten köcheln lassen. Mit Zitronensaft abschmecken und die Tagliatelle druntermischen. 
Mit den rohen gewürfelten Tomaten und dem Pecorino bestreut servieren. 

Schnelle Zucchini   

Zutaten:
Zucchini, Olivenöl, Sojasoße

Zucchini waschen, in längliche Scheiben schneiden, von beiden Seiten in Olivenöl scharf anbraten, mit Sojasoße begießen und servieren.

Smoothie mit Wassermelone   

Zutaten:
1/2 Mini-Wassermelone, 1 Orange, etwas Kohlrabi- oder Salatblätter, ein paar Pfefferminzblättchen, 1 TL Mandelmus, 1 Tasse crushed Eis oder Eiswürfel

Melone schälen und entkernen, Orange zur Hälfte oder mehr schälen, ein Teil der Schale kann mit verwendet, der Rest als Deko verwendet werden; Orange dann vierteln, die Blätter von Kohlrabi oder Salat gut waschen.  
Alle Zutaten in groben Stücken zusammen mit den Eiswürfeln in einen Mixer geben. Nach Bedarf noch mit etwas Sprudelwasser auffüllen und in Gläsern servieren.  
Mit der Orangenschale den Glasrand dekorieren.