Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

haben Sie schon die rosa- und grünfleischigen Winterrettiche entdeckt? 
Was für eine Farbenpracht auf dem Teller! Sie wachsen im Freiland, sind mild im Geschmack und halten lange frisch.

         

Kartoffel-Aktion im Februar

Tolle Überraschung im Februar!
Alle Kartoffeln vom Biolandhof Huber gibt es in den nächsten Wochen zum Aktionspreis!
Ob Pellkartoffeln, Bratkartoffeln, Kartoffelsalat oder Reiberdatschi - die Kartoffel ist eine vielseitige Knolle!
Sogar die gesäuberten Schalen von Bio-Kartoffeln lassen sich problemlos frittieren, in der Pfanne braten oder im Ofen rösten. Mit etwas Salz und Gewürzen ergibt das leckere Chips zum Naschen.
Tipp: Leicht verschrumpelte Kartoffeln werden wieder fest, wenn man sie (ungeschält) einige Zeit in eiskaltes Wasser legt.

Regionale Vorboten

 

Die Wintersalate Feldsalat und Postelein gibt es von unserem Gärtner “ums Eck” Johannes Rutz, genauso wie den Sauerampfer und den vielseitigen Kerbel
Schnittlauch, die würzige Kresse liefert uns der Obergrashof und die Rucolakeimsaat ist vom Hecker.

Winterzeit - Zitrusfrüchtezeit

Unser Körper freut sich gerade in der kalten Jahreszeit auf ein paar gesunde und tolle Vitamine.    
Wir haben saftige Orangen, Blutorangen, Clementinen, Cedro-Zitronen, erfrischende Grapefruits und noch mehr „Vitamingrößen“ für Sie im Sortiment. Haben Sie schon mal einen Obstsalat mit gerösteten Walnüssen (die vielleicht von der Weihnachtsbäckerei übrig geblieben sind) zum Frühstück gemacht? Je nach Vorliebe ein paar Sultaninen dazu oder eine Banane für die Süße und schon können Sie leicht und lecker in den Tag starten ...
Für den „Knuspereffekt“ sorgen ein paar geröstete Haferflocken oder Cornflakes als Topping... Oder gönnen Sie sich zum Start in den Tag einen frisch ausgepressten Saft aus den leckeren Saftorangen. Prost!
Lieben Sie etwas ganz was Besonderes? Dann hobeln oder schneiden Sie eine Cedro-Zitrone in ganz feine Scheiben (mit Schale natürlich), verteilen sie auf einem Teller, raspeln ein paar Parmesanspäne darüber, übergießen das ganze mit gutem Olivenöl, mahlen frischen Pfeffer dazu - ein Gedicht!  

Auch wieder da - Kumquats: Sie werden mit Schale gegessen, wer allerdings den bitteren Geschmack dieser „Zwergorangen“ nicht mag, kann die Früchte einfach aushöhlen und nur die süßliche Schale verzehren - das Bittere liegt nämlich im Fruchtfleisch...Hätten Sie´s gewusst? 
Und noch einen Tipp: Rollen Sie vor dem Verzehr die Kumquats in der Handfläche damit die Schale weicher wird, kommt das Aroma besser zur Geltung und die kleine Powerfrucht wird süßer im Geschmack ... 
Wenn das nicht ein toller Snack fürs Büro oder die Schule ist!


Käse und Wein des Monats Februar

Käse & Wein des Monats januar

GUTE LAUNE KÄSE    ca. 180g Stück  € 23,90/kg
Schnittkäse, 55% F.i.T., pasteurisiert, mLab
Ein raffiniert-cremiger Käsegenuss aus reiner Allgäuer Bio-Heumlich. Im Sommer grasen die Kühe auf der Weide, im Winter fressen sie kräuterreiches aromatisches Heu - das schmeckt nach guter Laune ...

GEWÜRZBLÜTENKÄSE    ca. 180g Stück  € 24,90/kg
Halbfester Schnittkäse, 50% F.i.T.,pasteurisiert, mLab
Eine kräuterbunte Hülle aus Bärlauch, Oregano, Basilikum, Rosmarin, Thymian, Ringelblume, Rosenblüten und Kornblume verleiht dem Bartholomäus GewürzBlüte sein feines Kräuteraroma. Rotkulturen geben ihm eine dezente Würze. 

WALNUSS-TORTENBRIE     ca. 180g Stück  €25,90/kg
Weichkäse, 50% F.i.T., pasteurisiert, mLab
Handgeschöpft nach alter Tradition, mit feinem Weißschimmel. Der Teig wird mit aromatischen Walnüssen veredelt. Feinwürzig nussig - ein Flirt mit Ihrem Gaumen!

ALPENSTÜRMER   ca. 180g Stück  € 19,90/kg
Schnittkäse, 50% F.i.T., pasteurisiert, mLab
Aus Zillertaler Heumilch gekäst. Passt super auf jede Käseplatte, aber auch gerieben zu Kässpatzen.

GOUDA BRENNNESSEL/ZWIEBEL   ca. 180g Stück  € 17,90/kg
Schnittkäse, 50% F.i.T., pasteurisiert, mLab
Ein junger aromatischer Gouda mit Brennnesselblättern und Zwiebelstückchen verfeinert. Leicht süßlich.
 

Unser regionaler Weinlieferant empfiehlt:

ZWEIGELT    1l Flasche  mit Schraubverschluss   € 4,99 
Roter Landwein aus Österreich mit Aromen von Weichselkirschen und Brombeeren am Gaumen. Harmoniert gut zu Schnitzel, Gulasch oder Gemüsepfanne. 

GRÜNER VELTLINER    1l Flasche  mit Schraubverschluss   € 4,99
Weißer Landwein aus dem Burgenland, würzig und frisch. Süffig, mit einer angenehmen Säure und vollem Körper, der perfekt zu Geflügel, Fisch und leichten Salaten passt.


Rezeptideen 
 

Zutaten:
1 Hokkaidokürbis, 1 EL Bratkartoffelgewürz oder Kräutersalz,
Für den Salat: 1 Chinakohl, 3 rote Zwiebeln, 2 EL Bratöl,  3 EL Rohrohzucker,  
Für das Dressing: 50ml Olivenöl, 30ml Balsamico Bianco‐Essig, 2 Knoblauchzehen,zerdrückt, 2 EL Sojasoße, 1 TL scharfer Senf, ½ TL Madras‐Masala, Salz, Pfeffer

Einen Deckel vom gewaschenen Hokkaido abschneiden, Kerne und Fäden entfernen. Innen mit reichlich Bratkartoffelgewürz würzen. 
In eine Auflaufform mit etwas Wasser stellen und je nach Größe 30 - 45 Minuten im Backofen bei 180 Grad backen. Garprobe mit Holzspieß machen. 
In der Zwischenzeit für den Salat Chinakohl in 1 cm breite Streifen schneiden. Zwiebeln in feine Scheiben schneiden. Bratöl in einer Pfanne erhitzen, Zucker darin leicht karamellisieren lassen. Geschälte, in halbe Ringe geschnittene Zwiebeln zugeben und schmoren lassen, bis sie weich sind.  
Für das Dressing alle Zutaten mischen, abschmecken.
In einem großen Topf Chinakohl in etwas Öl andünsten, Zwiebeln zugeben, mischen und Dressing unterrühren. Abschmecken. Den warmen Chinakohlsalat in den gebackenen Kürbis füllen und mit Baguette servieren. 
Ökokisten‐Rezept, zur Verfügung gestellt von Anne Lauterbach, Baumannshof Obernzenn

Süßkartoffeln mit Thunfischsauce    für 2 Personen

Zutaten:
3-4 Süßkartoffeln, 1 EL Olivenöl, 200ml Joghurt, 3 EL Sauerrahm, Pfeffer, Zitronensaft, 1 Dose Thunfisch, 1 EL Kapern, 1 Schale Ruccolakeimsaat

Die Süßkartoffeln schälen, in nicht zu große Spalten schneiden, in einer Schüssel mit etwas Olivenöl vermengen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Im Ofen bei ca. 180° C ca. 20-30 Minuten backen, bis sie weich sind.
Joghurt und Sauerrahm glatt rühren, Thunfisch abgießen und zerpflücken, ebenfalls unter die Joghurtsauce rühren. Mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und die Ruccolakeimsaat vorsichtig unterheben. 
Die Süßkartoffeln auf Tellern anrichten, mit gehackten Kapern bestreuen und dazu die Saue servieren.

Wirsing mit Fenchel und Apfelsauce

Zutaten:
1/4 TL Salz, je 1 Prise Nelkenpulver u. Zimt, Muskat, 3 TL Honig, 1 EL Zitronensaft, 2 Äpfel, 5 EL Sahne, 750g Wirsing, 1 Fenchel, 1 Bd Petersilie

Für die Sauce das Salz mit dem Nelkenpulver, Zimt, Muskat, Honig und Zitronensaft gut verrühren, bis sich das Salz komplett aufgelöst hat. Die Äpfel waschen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und sehr fein in die Sauce reiben. Die Sahne halbsteif schlagen und ebenfalls unter die Sauce ziehen. Wirsing waschen, den Strunk entfernen, achteln und fein hobeln. Fenchel waschen, Stiele mit Grün abschneiden. Fenchelgrün aufbewahren. Vom Fenchel die äußeren harten Blattrippen abschneiden und den Rest grob raspeln. Fenchel und Wirsing mischen. Petersilie waschen und trockenschütteln und mit dem Fenchelgrün fein hacken. Mit der Sauce über die Gemüsemischung gießen und unterheben.                      
Dazu passen Salzkartoffeln.

Kartoffeldressing zu Wintersalaten (z.B. Feldsalat, Endivie)

Zutaten:
2 Eigelb, 1 TL scharfer Senf, 100ml Balsamico Essig, Salz, Zucker, 1 Knoblauchzehe, 200ml Pflanzenöl, 100ml Olivenöl, 100g Sauerrahm oder Joghurt, 80g gekochte Kartoffeln
Topping: 200g rohe Kartoffelwürfel, 200g Speckwürfel, weißer Pfeffer aus der Mühle

Eigelb, Senf, Essig, etwas Salz, eine gute Prise Zucker und geschälten, zerdrückten Knoblauch im Mixer gut mixen. 
Ganz langsam das gesamte Öl einfließen lassen, so dass sich alles gut verbindet. 
Sauerrahm, die gekochten, geschälten und noch lauwarmen Kartoffeln dazugeben, nochmals gut mixen und kräftig abschmecken.    
Das Dressing über einen gewaschenen, in mundgerechte Stücke gezupften Salat geben. Für das Topping Speckwürfel kross braten, abtropfen lassen. Die rohen Kartoffelwürfel ebenfalls in der Pfanne braun braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
Vor dem Anrichten des Salats das Topping darauf geben. 

Sauerkrautsalat mit Linsen

Zutaten:
500g Sauerkraut, 100g Linsen rot, 1 Apfel, ½ Bund Rucola, ½ Bund Schnittlauch, 5 EL Apfelessig, 2 EL Rapsöl, 1 TL Salz, 1 Prise Pfeffer, 1 Prise Zimt, 1 Prise Kurkuma

Die Linsen in einen kleinen Topf geben und mit Wasser bedecken, etwas salzen und für ca. 20 Minuten bissfest köcheln lassen. Das Sauerkraut in eine Schüssel geben, den Apfel entkernen, fein würfeln und zusammen mit dem Sauerkraut vermengen.
Dressing aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Zimt- und Kurkuma herstellen und über das Sauerkraut geben. Gut miteinander vermengen. Rucola waschen, den Schnittlauch sehr fein schneiden und kurz bei Seite stellen. 
Die Linsen in einem Sieb abtropfen lassen, zum Sauerkraut geben, mit dem Rucola und Schnittlauch vermengen. Den Salat abschmecken und evtl. nachwürzen.
zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste