Wochenblatt KW 09/20

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

Alle vier Jahre wird das Jahr um einen Tag verlängert, damit der Kalender mit der Erdbewegung (1 Jahr und fast 6 Stunden braucht die Erde für die Umrundung der Sonne) 
übereinstimmt. 2020 ist so ein „Schaltjahr“, deshalb gibts dieses Jahr im Februar 29 Tage ...

Die nächste Fleisch- & Fisch-Aktion wird vom 9. März bis 13. März ausgeliefert.

Bestellschluss für Fleisch:  28. Febuar 2020       Bestellschluss für Fisch: 1. März 2020

Zur Aktion

Nach der "Narretei" kommt die "Fasterei" ...

 

Jetzt, nach den närrischen Tagen ist es Zeit dem Körper ein bißchen Ruhe zu gönnen und dabei können wir ihn z.B. mit Saftfasten unterstützen.
Fasten mit den Gemüsesäften von Voelkel bedeutet, Entschlacken für Körper, Seele und Geist mit wertvollen Demeter-Säften. 
Der Körper schaltet schon während der ersten Fastentage auf „innere Versorgung“ um und schöpft Kraft und Wärme aus den körpereigenen Depots. 
Das besondere am Saftfasten ist, dass dem Organismus durch Säfte auch Vitamine, Mineralstoffe und (in einem geringen Maß) Kalorien zugeführt werden. Die Stoffwechselumstellung, zu der der Körper durch das Fasten herausgefordert wird, ist beim Saftfasten daher etwas milder und wird oft als besser verträglich beschrieben. Im Fastenkasten finden Sie eine heraustrennbare Fastenanleitung zum Saftfasten.

Der Fastenkasten enthält:
 je 1 x 0,7l Flasche Voelkel Rote-Bete-Most, Möhrenmost, Gemüsemost, Sauerkrautsaft, Gemüsekomposition und Fitnesscocktail

Kein Fan von Saft?  Wie wärs mit Tee?

Basen FastenzeitTee im Teebeutel    Basisch macht lustig! 
Sich etwas Gutes gönnen und Balance finden. Die blumige Note dieses Kräutertees ist der ideale Begleiter für eine kleine Auszeit. 
Verveine (Zitronenverbene) getrocknet
Aufgrund der stressabbauenden, entspannenden Wirkung von Verveine wird der Geist klar und frisch und die Konzentration steigt.
Ideal auch als Detox-Tee oder zum Entschlacken!
Die ausgefallene Kombination von feinherber Brennnessel mit zarten Zitrusnoten ergibt einen spritzig-frischen Tee, der von aromatischem Süßholz abgerundet wird. Traditionell wird Brennnessel-Tee als Fastenbegleiter getrunken. Entdecken Sie, wie köstlich die wertvolle Pflanze in dem fein komponierten Tee schmeckt, und geniessen Sie die besondere Kraft. 
Der Tee tut einfach gut!

 

Neues in der Kühltheke

Reutebachhof - Schafjoghurt
Gefertigt aus pasteurisierter Schafmilch mit naturbelassenem Fettgehalt. Die feine Struktur und der hohe Fettgehalt der Milch ergeben einen stichfesten, sehr milden, cremigen Joghurt mit wenig Säure, den vor allem Kinder mögen.   
Im praktischen 110g Mehrweg-Pfandglas 
Wir haben für Sie folgende Sorten im Angebot:

Bio-Schafmilch-Joghurt, natur   
Bio-Schafmilch-Joghurt auf Frucht, Heidelbeere
Bio-Schafmilch-Joghurt auf Frucht, Quitte

 

Rezeptideen 

Ökokisten-Rezept des Monats Februar 2020 - zur Verfügung gestellt von Katrin Schlick, Lotta Karotta

Orangenmarmelade

Zutaten:
1 kg Orangen oder Blutorangen 
(z. B. Tarocco aus Sizilien)
Saft einer Zitrone
375g Gelierzucker 3:1
etwas Vanillepulver

Bei zwei Orangen mit dem Zestenreißer schmale Schalenfäden abritzen. Das geht auch mit dem Sparschäler (dann in dünne Fäden schneiden). Alle Orangen mit dem Messer schälen, so dass das Weiße komplett ab ist. In kleine Stückchen schneiden, die Zesten und den Saft einer Zitrone dazu, mit Gelierzucker und Vanillepulver in einem Topf aufkochen.
Ca. 3‐5 Min. sprudelnd kochen und in ausgekochte Schraubgläschen füllen. 
Umgedreht abkühlen lassen. Fertig ist Ihr sizilianischer Fruchtaufstrich!

es muß nicht immer Salat sein ...

Salat-Suppe

Zutaten:
1 Bataviasalat (oder anderer 
fester Salat), 1 Zwiebel, 1 EL
Butter, 400ml Brühe, 1 Becher
Creme fraiche, 150ml Milch, 1
Kästchen Kresse, 1 EL Limetten-
saft (Zitrone geht auch), Salz,
Pfeffer, Muskat, Zucker

Zwiebel würfeln und in 1/2 EL Butter andünsten. Salat waschen und das Salatherz beiseite legen. Salatblätter zu den Zwiebeln geben und ca. 5 min. mitdünsten. Mit Brühe ablöschen, kurz aufkochen lassen. Pürieren und Milch und Creme fraiche dazugeben. Die Suppe salzen und ca. 10 weitere Minuten köcheln lassen. Das Salatherz in Streifen schneiden. Die Suppe vom Herd nehmen und die restliche Butter in kleinen Stückchen zugeben und mit Limettensaft, Salz, Pfeffer, Zucker und Muskat abschmecken. Vor dem Servieren die Salatherzenstreifen hinzufügen und die Suppe mit Kresse bestreuen.

Salat mit Pastinaken und Mangold

Zutaten:
600g Pastinaken, 600g Möhren,
2 EL Olivenöl, 150g Mangold, 
1 Apfel
Dressing: 6 EL Orangensaft z.B.
aus Tarocco, 2 EL Senf, 1 TL Ahorn-
sirup, Saft von 1 Zitrone, 4 EL
Rapsöl, Salz, Pfeffer
Topping: 1 geh. EL von verschie-
denen Körnern oder Nüssen
(z.B. Sonnenblumen-, Kürbiskerne,
Mandelstifte, Cashewbruch, Cran-
berries, usw.) 2 EL Butter, 2 EL
Rohrohrzucker


Zuerst das Topping zubereiten. Dafür die Butter in einem Topf zerlassen und mit Zucker und ca. 2-3  EL Wasser verrühren. Kurz aufkochen lassen und dann alle Kerne/Nüsse dazugeben und unter Rühren karamellisieren lassen, bis sie Farbe annehmen. Die Masse auf einem Backpapier glatt streichen und abkühlen lassen. Jetzt für den Salat die gewaschenen Pastinaken und Möhren mit einem Spiralschneider oder Sparschäler in Spiralen/Juliennestreifen schneiden und in einer Pfanne mit dem Olivenöl andünsten und garen bis sie bißfest sind. In der letzten Minute noch den in Streifen geschnittenen Mangold dazu geben.
Für das Dressing die nötigen Zutaten gut verrühren und über das Gemüse geben. Den Apfel achteln, entkernen und in in feine Scheibchen hobeln.
Das Gemüse bzw. den Salat anrichten und mit den Apfelscheibchen und demin grobe Stücke zerbröseltem Karamell-Topping servieren.

Spitzkohl-Kartoffel-Gratin

Zutaten:
500 g Kartoffeln (fest kochend)
1 Spitzkohl, Meersalz, 1 TL Küm-mel, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 
1 Prise Chilipulver, 50g Semmel-
brösel, 1 EL Petersilie, 100g Sauer-
rahm, 100g frisch geriebener Berg-
käse, schwarzer Pfeffer, frisch ge-
riebene Muskatnuss

Aus den Kartoffeln Pellkartoffeln kochen. Spitzkohl putzen, halbieren und in Streifen hobeln. In einem Topf Wasser aufkochen, salzen und den Kohl darin ca. 5 min. blanchieren, Spitzkohl mit einer Schaumkelle herausnehmen und ca. 200ml  Kochwasser auffangen und beiseite stellen. Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und mit dem Spitzkohl in eine flache feuerfeste Form schichten. Mit Salz und Kümmel bestreuen.
Zwiebel schälen und grob würfeln. Knoblauch schälen und grob hacken. Mit Semmelbrösel, Petersilie, Sauerrahm und dem Kochwasser verrühren. Käse unter die Sauce mischen und diese mit Salz, Pfeffer, Chili und Muskat abschmecken. Die Soße über die Kartoffeln und das Spitzkraut verteilen.
Im heißen Ofen (Umluft 180°) 30 Min. backen, bis das Gratin schön gebräunt ist..                                                              

Rotes Kraftpaket ... (4 Gläser)

Zutaten:
2 Rote Bete, 1 Apfel, 1 Orange, Ingwer, Kurkuma, 4 Datteln, 500ml Mandelmilch, 1 EL Lein- oder Rapsöl


Alle Zutaten klein schneiden, in einen starken Mixer geben und einen Smoothie zubereiten. Falls der Smoothie noch zu dickflüssig ist, etwas Wasser oder Saft dazugeben.