Wochenblatt KW 42/21

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

kennen Sie schon die dritte Ausgabe des Magazins „Die Ökokiste“? 
Mit vielen Informationen über andere Ökokisten-Betriebe, den ökologischen Landbau und unterstützenswerte Projekte.

Bestellen Sie jetzt kostenlos mit Ihrer Kiste!

Gemütliche Stunden mit Plätzchen

Gemütliche Stunden

Es wird wieder gemütlich! Mit dem süßen Gebäck von der Fritz Mühlenbäckerei wie die Haselnusstaler, Schoko Diamanten, Mini Choco Cookies und Zitronen-Dinkel-Taler werden große und kleine Krümelmonster glücklich! Mit ganzen Nüssen schmecken von Rosengarten die Haselnussknacker und wer es feiner mag, kann die Nussecken wählen.

Baumkuchen, Dominosteine und Lebkuchen sind auch schon vorrätig. Ein Genuss zu besonderen Tees wie Kaminknistern von Sonnentor oder Hygge Punsch? Jetzt im Shop unter dem Thema „Gemütliche Stunden“.

 

Gemütliche Stunden

TERRA FAMIGLIA - Die Geschenkboxen

Terra Famiglia Geschenkbox groß


Käse und Wein des Monats Oktober

Naturkosmetik für Männer von Rosenrot

Naturkosmetik für Männer

Bartpflege, Haarpflege, Körperpflege - auch Männer wollen sich wohl fühlen in ihrem Körper. Mit dem 3-in-1 MEN Bitterorange verwöhnen Sie sich von Kopf bis Fuß und das ganz praktisch mit nur einem Produkt. Es enthält sanft reinigende Porzellanerde, pflegendes Bio-Arganöl und zitrisch-herben Duft. Wenn das nicht genügt, können Sie Ihr Haar mit dem festen Shampoo Nordwind und Ihren Körper mit dem feuchtigkeitspendenden festen Duschgel Gletschereis zum Strahlen bringen.

Probieren Sie auch die neue Bodybutter Sanddorn Orange aus.

Neues von der Frischeliste ...

 

Walnüsse aus Frankreich, Kaki aus Italien, Apfel Pinova vom Bodensee, Chicoree, Chinakohl, Zuckerhut, Quitten aus Deutschland, Romatomaten und Orangen aus Spanien, Sauerampfer und Saftmöhren aus der Region bereichern ab sofort unser Angebot.

Kurkuma aus der Nähe

Kurkuma-Wurzeln

 

Sie sind wieder da: kleine Kurkuma-Wurzeln. Außen eher unscheinbar und innen orange-gold leuchtend.

Ihr kennt sicher das Pulver, es gibt vielen Lebensmitteln eine schöne gelbe Farbe und ist auch Bestandteil der Würzmischung "Curry". Wieso also solltet ihr euch für die Wurzel entscheiden? Weil die Wurzel frisch ist und in ihrer natürlichen Zusammensetzung ein kleines Wundermittel sein kann. Oft wird in Nahrungsergänzungsmitteln nur ein Wirkstoff, das Curcumin, verwendet und hoch dosiert angeboten. Die Gelbwurzel enthält jedoch 300 verschiedene Stoffe, die einzigartig sind in ihrer Kombination. Dem Gewürz wird nachgesagt, es heilt Entzündungsprozesse im Körper. Vor allem jetzt in der Erkältungszeit hilft diese Eigenschaft uns, gesund zu bleiben.

Nun was könnt ihr damit machen? Alles natürlich. Ihr müsst nur wissen, wie, damit sich die Wirkstoffe der Wurzel in eurem Körper vollkommen nutzbar machen können. Verwendet es beim Kochen für asiatische Gerichte. Kurzzeitige Hitze und Fette sowie die Kombination mit Pfeffer lösen die Stoffe. Also reibt die Wurzel zum Schluss in euer Gericht. Was auch sehr beliebt ist: die goldene Milch. Sie enthält neben Kurkuma noch andere Gewürze wie Pfeffer, Vanille, Ingwer und Zimt und wird mit Pflanzenmilch getrunken. Und zum Schluss wiederholen wir unser Chutney-Rezept von neulich: In Olivenöl bratet ihr geviertelte Zitronen samt Schale mit frischen, geschälten Ingwerstücken, Kurkuma und Currygewürz sowie frischen Chilis 10-15 Minuten leicht an und püriert dann das Gemisch. Fertig ist ein frisch-fruchtig-scharfes Chutney, das zu bspw. indischen Gerichten schmeckt.

Schaurige Snackideen für Halloween

Halloween fällt dieses Jahr auf einen Sonntag und den Morgen danach dürfen wir ausschlafen. Wieso nicht eine Party feiern? Wir haben ein paar schaurige Snack-Ideen und möchten Sie inspirieren:

Schneiden Sie für's Buffet statt Kürbisse mal Paprika aus und geben ihnen gruselige Gesichter. Das gleiche geht mit Gurkenscheiben, die wie kleine Totenköpfe geschnitzt werden können. Das Gemüse wird wie von Geisterhand in den Mündern der Gäste verschwinden. Die Clementinen können lustig und schaurig bemalt werden. Da dürfen kleine Hände gerne mithelfen. Süß und salzig wird's mit Salzstangen, die Sie sternförmig auf einem Teller anordnen und mit Kuvertüre spiralenförmig übergießen können - fertig ist ein Spinnennetz zum Anbeißen. Und richtig blutig, gruselig basteln Sie aus Wiener- oder Tofuwürstchen, Ketchup und Kürbiskernen einen Snack, der schmeckt, aber bei dem die Gäste zweimal hinschauen müssen, damit sie sich nicht erschrecken. Feucht fröhlich wird es mit einer eisgekühlten Bowle. Füllen Sie dazu bspw. Apfel-Kirsch-Holunder-Saft in einen Einmalhandschuh, frieren diesen ein und schon schwimmt das eiskalte Händchen im Party-Getränk.

Wir wünschen einen schaurig schönen Abend!

Gruselige Paprikagesichter
Gruselige Paprikagesichter
Gurken als Totenköpfe
Gurken als Totenköpfe
Schreckliche Clementinen
Schreckliche Clementinen
Spinnennetze aus Salzstangen und Kuvertüre
Spinnennetze aus Salzstangen und Kuvertüre
Blutige Finger aus Würstchen, Ketchup und Kürbiskernen
Blutige Finger aus Würstchen, Ketchup und Kürbiskernen
Eiskaltes Händchen hat sich verlaufen
Eiskaltes Händchen hat sich verlaufen

Unsere Themen, Rezepte und Produkte zum Entdecken:

Die Veredelung der Kürbiskerne erfolgt ganz in unserem Sinne: regional. Bei den Früchten selbst handelt es sich um die Sorte Steirer Ölkürbis, der extra für die Gewinnung von Kernen gezüchtet wurde. 
Lechtaler Kürbiskerne
Benvenuti in famiglia - Feines Bio von Manufakturen in Geschenkboxen
Geschenkboxen von Terra Famiglia
Der erste Wein des Jahres ist da!
Primeur 2021
Aus der Amperhofküche
Kimchi-Pizza
Aus der Amperhofküche
Gelbe Paprikasuppe
In den nächsten Wochen finden sie in dieser Rubrik viele wechselnde Artikel aus unserem Sortiment mit einem Aktionspreis. Wir starten bspw. mit dem Hokkaido- und Butternut-Kürbis. Es sind auch neue, haltbare Produkte dabei. Lassen Sie sich überraschen!
10% Herbst-Aktion
Der Hafer ist ein Urgetreide, das lange wild gesammelt und erst spät gezüchtet wurde. Er ist glutenarm, schmeckt sehr gut und versorgt den Körper mit vielen Nährstoffen.
Nährstoffbombe Hafer
Wenn Sie auf der Suche nach plastikfreien Lösungen sind, haben Sie hier alles auf einen Blick: feste Shampoos und Duschgels, pflanzliche Seifen mit passendem Säckchen, Deos im Papertube aus Altpapier, Zahnpasta im Glas, Zahnbürsten aus Bambus usw.
Plastikfrei im Bad
Hochwertige, handgefertigte Kerzen und mehr für eine besinnliche Vorweihnachtszeit
Bienenwachskerzen
Unsere wichtigsten veganen Lebensmittel im Überblick. Vegane Weine finden Sie unter Getränke separat als Rubrik.
Vegan leben
Kleine Helferlein, um wieder fit zu werden
Bleiben Sie gesund
Monatlich erscheinendes Naturkostmagazin - für unsere Kunden kostenlos - nur solange Vorrat reicht.
Zum neuen Ökokisten-Magazin
Süßes, Geschenkideen, Lebkuchen, Gebäck, Tee, Glühwein, Kerzen und Getränke zum Fest
Adventsangebot


Rezeptideen 

 

Aus der Amperhof-Küche von Stefan Dreer

Bohnenpfanne mit Apfel-Holundersaft Relish

Für 4 Personen und 60 Minuten Zeit  

Zutaten:
1 Zwiebel, 1 gelbe Rübe, 1 Bund Schnittlauch, 1 Romanasalat, ½ Peperoni, 1 EL Butter, 150g Mozzarella, 100ml Apfel-Holundersaft, 1 EL Erdbeerkonfitüre, 1 EL Balsamico, 1 EL Zucker, 500g Buschbohnen

Für die Bohnen 1l Wasser zum Kochen bringen und mit Salzwasser für ca. 8 Minuten in das kochende Wasser geben, anschließend im kalten Wasser abschrecken.
Für das Relish eine Zwiebel und gelbe Rübe würfeln und kurz anbraten. Jetzt das Relish mit Salz und Zucker würzen, dann mit Balsamico, Erdbeerkonfitüre und Apfel-Holundersaft aufgießen und weiter für ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Pfanne aufstellen, Butter dazugeben und darin die Bohnen kurz anbraten. In der Zwischenzeit den Romanasalat waschen, grob klein schneiden und ebenso mit zu den Bohnen geben und durchschwenken. Herd ausschalten.
Den Mozzarella sowie die Peperoni würfeln und mit in die Pfanne geben. Den Schnittlauch fein hacken, ebenso über der Pfanne verteilen und dann gleich zusammen mit dem Relish heiß genießen.  

Dazu empfehlen wir Apfel - Holunderschorle.

Bohnenpfanne mit Apfel-Holundersaft Relish

Gelbe Paprikasuppe

Für 4 Personen und 60 Minuten Zeit 

Zutaten:
4 gelbe Paprika, ½ Knollensellerie, 1 Zwiebel, 1 gelbe Rübe, 1 Knoblauchzehe gepresst, 400ml Kokosmilch, 300ml Gemüsebrühe,  50g Pinienkerne, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer

Die Paprika entkernen und mit der gelben Rübe grob würfeln. Zwiebel und Sellerie schälen, ebenso grob würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse 5 Minuten scharf anbraten. Anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen.
Die Suppe mit Kokosmilch aufgießen, Knoblauch dazu geben und für ca. 20 Minuten köcheln lassen. Jetzt die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn das Gemüse gar und weich ist, mit einem Stabmixer fein pürieren.  
Die Pinienkerne jetzt in einer kleinen Pfanne noch kurz anrösten. Die Suppe in die Teller geben, Pinienkerne und Kresse darüber streuen und etwas Olivenöl darüber geben. Die Suppe heiß servieren.

Dazu empfehlen wir geröstetes Brot mit einer Apfelsaftschorle.

Gelbe Paprikasuppe

Birnensalat karamellisiert mit Kopfsalat, Maischips & Honig-Ziegenrolle

Für 4 Personen und 30 Minuten Zeit

Zutaten:
½ Kopfsalat, 6 Birnen, 150g Ziegenfrischkäserolle, 80g Maischips, 3 EL Mandelstiftchen
Zutaten Dressing:  1 TL mittelscharfer Senf, 5 EL Birnensaft, 2 EL Weißweinessig, ½ EL Agavendicksaft, Salz, Pfeffer

Backofen zunächst auf 200 Grad Umluft vorheizen.
Birnen im Ganzen in den Ofen für etwa 20 Minuten geben, danach abkühlen lassen, von der Schale befreien und achteln.Kopfsalat waschen und sehr fein schneiden. Maischips in einer Schüssel mit der Hand ein wenig zerkleinern.
Für das Dressing die Zutaten mit einem Schneebesen vermengen. Kopfsalat als Grundlage auf einer Anrichteplatte verteilen, Birnen darüber geben, Ziegenfrischkäse verteilen, Mandelstiftchen darüber geben und mit dem Dressing abrunden. Alles abschmecken und eventuell nachwürzen und zum Schluss die Maischips darüber geben. 
Wohl bekomm´s! Dazu empfehlen wir Birnensaft gemischt mit spritzigem Mineralwasser.

Birnensalat karamellisiert mit Kopfsalat, Maischips & Honig-Ziegenrolle

Lauchsalat in Currysoße 

Zutaten:
1 große oder 2 kleine Lauchstange(n), 2 Äpfel, 2 Gelbe Rüben, 1 Banane, 1 Becher Sauerrahm, 5 EL Wasser, 3 EL Sahne, Kräutersalz, 1/4 TL Curry, 1/4 TL Chilipulver, 3 EL Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, 2-3 TL Zitronensaft

Lauch waschen, putzen, Strunke entfernen, in feine Streifen schneiden. Kurz in kochendem Salzwasser blanchieren, abgießen und mit Eiswasser abschrecken, damit der Lauch seine Farbe behält und knackig bleibt. In eine Schüssel geben, Gelbe Rüben putzen und grob dazu raspeln. Äpfel halbieren, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stückchen schneiden. Ebenfalls zu dem Lauch geben. Aus den restlichen Zutaten ein Dressing rühren und über den Salat geben. Gut durchmischen.

Rübchengemüse mit Sesam

Zutaten:
2 Zwiebeln, 2 EL Butter, 2 EL Sesam, ca. 400g Gelbe Rüben, ca. 500g Herbstrübchen, 250 ml Ge-müsebrühe, 1 EL Zitronensaft, Kräutersalz, Pfeffer, 2 EL Crème fraîche, 2 EL Petersilie (gehackt)

Möhren waschen, Herbstrübchen schälen und beides vierteln bzw. achteln und in Stifte schneiden. Zwiebel schälen fein hacken und in einem Topf mit der Butter glasig dünsten. Sesam zufügen. Alles in die Pfanne geben und kurz andünsten.
Gemüsebrühe, Zitronensaft, Gewürze zufügen und zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen. Crème fraîche unterziehen und mit der Petersilie bestreuen.

mehr Rezepte finden