Wochenblatt KW 19/21

Liebe Kundinnen, liebe Kunden, 

die Lieferung am Dienstag, 25. Mai entfällt leider aus  logistischen Gründen. 

Am Donnerstag, 3. Juni (Fronleichnam) liefern wir wie gewohnt aus. 

Alle Lieferverschiebungen können Sie auch hier auf unserer Website nachlesen.

.

Regionaler Spargel vom Heitmeier ...

Ein edler feiner Genuss sind die weißen und grünen Stangen vom Heitmeier - natürlich in guter BIO-Qualität!
Spargel ist ein traditionelles Gemüse, das auch als Naturheilmittel geschätzt wird. Seine blutreinigenden und entwässernden Eigenschaften sowie der wertvolle Inhaltsstoff Folsäure machen ihn zu einem sehr gesunden Lebensmittel.
Spargel lässt sich auf viele Arten genießen: Gekocht oder gedämpft (Grünspargel sogar roh), klassisch pur mit Sauce Hollandaise oder zerlassener Butter, Pellkartoffeln und Schinken, als Suppe, Sauce oder Gemüsebeilage, wie auch kalt als Salat oder als Garnitur.                

Schauen Sie auf unsere Rezepteseite oder Warenkunde des Spargels.

Zum leckeren Spargel empfehlen wir leichte Spargelweine aus unserem reichhaltigen Sortiment - auch in unserem Angebot „Käse und Wein des Monats Mai" zu finden.

Spargelzeit und alles was dazu gehört

Es wächst und gedeiht ... Schon entdeckt?

Lange haben wir darauf gewartet ...                             

Neben dem leckeren Spargel, sei es weißer oder grüner, liefert uns der Biohof Heitmeier auch schon seine ersten geernteten Erdbeeren. Spielt das Wetter mit, gibt es die nächste Zeit große, saftige und durch die Sonne süß gereifte Erdbeeren natürlich aus 100% Bio-Anbau. 
Erdbeeren lassen sich auch prima als Salat genießen, dazu finden Sie ein tolles Rezept  auf der Rückseite dieses Wochenblatts). Natürlich schmecken die Erdbeeren auch gleich aus dem Schälchen genascht oder als Nachspeise mit etwas flüssiger Sahne, ein wenig Honig und ein paar Minzblättern - sehr lecker mhm ...

 

Obst oder Gemüse? Rhabarber 

Er zählt zu den Gemüsen und nicht zu den Früchten, weil man nur die dickfleischigen Stiele dieser Pflanze verwendet. 
Rhabarber strotzt vor Vitamin C  und besitzt einen hohen Pektin-Anteil. 
Dieser Ballaststoff wirkt appetitanregend und verdauungsfördernd. 
Die auch in den Stielen noch vorkommende Oxalsäure hat im menschlichen Körper eine unangenehme Eigenart: 
Sie bindet Calcium, wodurch es für den Körper nicht mehr verwertbar ist! Es gibt jedoch zwei simple Tricks, die Oxalsäure zu verringern: 
Gleich nach dem Schälen und Kleinschneiden werden die Stücke kurz in kochendes Wasser getaucht (blanchiert) und dieses, mit der Säure angereicherte Wasser, wird weggeschüttet. 
Oder der Rhabarber wird mit milchhaltigen Speisen kombiniert, wie Pudding, Vanillesoße, Milchreis, Quark etc. - das mildert die Säure und gleicht vor allem das Calcium im Körper wieder aus.

Melonen und das erste Steinobst 

Der Sommer kommt bestimmt!
Die feine Melone Galia, die Durstlöscher-Mini-Wassermelone und die rotbackigen Nektarinen sind schon die ersten Vorboten auf sommerliche Früchte. 
Tipp: Grillen Sie doch mal eine dickere Scheibe Melone - kurz, nur bis sie Farbe annimmt. 
Der Zucker der Melone karamellisiert und gibt einen wunderbaren Geschmack.

Keine Chance den Vampiren ...

Frischer Knoblauch ! 
Lassen Sie sich nicht von dem Wort „frisch“ täuschen - in diesem Fall bedeutet das „junger“ Knoblauch, der noch nicht voll ausgereift ist und trotz Schärfe ein milderes Aroma hat. 
Die grünen Stängel können wie Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten werden und jedem Salat oder Gemüsegericht eine feine Knoblauchnote verleihen.               

 


Käse und Wein des Monats Mai

MONTE,  ca. 180g Stück  € 24,90/kg
Bergkäse,50% F.i.T., Rohmilch, mLab
Aus Heumilch von Allgäuer Demeter-Kühen gekäst. Geschmacklich erinnert er an französischen Comté. Der mit Rotkulturen gepflegte Hartkäse darf mindestens 4 Monate reifen, bildet dabei kaum Löcher aus und ist mild bis kräftig aromatisch im Geschmack.

DER GSCHMACKIGE,  ca. 180g Stück  € 24,90/kg
Schnittkäse 50% F.i.T., pasteurisiert,  KLab
Ein fein-würziger Vesperkäse, hergestellt aus tagesfrischer Heumilch des Voralpenlandes.  
Einfach pur genießen oder die tollen Schmelzeigenschaften als leckere Zutat im Fondue oder als Raclette ausnutzen.

SCAMORZA,   ca. 180g Stück   € 22,90/kg
Geräucherter Filatakäse, 40% F.i.T.  pasteurisiert, mLab
An einer Kordel aufgehängt reift der Filatakäse ca. 4 Tage langt, währenddessen bildet er eine leichte Rinde.  Durch die anschließende, schonende Räucherung über Buchenholz erhält er seine leicht pikante Geschmacksnote.

GOUDA KREUZKÜMMEL,   ca. 180g Stück  € 18,90/kg
Schnittkäse 50% F. i.T. pasteurisiert, mLab
Typischer „Holländer“, mild, cremig, frisch.  Mit Kreuzkümmel Geschmack.

TORTENBRIE,  ca. 180g Stück  €  21,90/kg
Weichkäse 50% F.i.T., pasteurisiert, mLab
Der Weichkäse-Klassiker, aus bester Demeter-Milch in Vorarlberg hergestellt. Mit weißem Edelschimmel, feinsäuerlich im Geschmack. 

Von unserem regionalen Weinlieferanten Müller-Wein empfohlen:

PINOT GRIGIO   1 l Flasche   € 6,59/Flasche
Wunderbarer, fruchtiger, harmonisch-leichter, veganer Weißwein aus Italien, trocken.

RIVANER Q.b.A.    0,75 l Flasche    € 5,99/Flasche
Ein leichter Weißwein aus Rheinhessen,  frisch und trocken - der ideale Begleiter im Sommer und perfekt passend zu Spargel.

PONT DE CAYLUS    0,75 l Flasche    € 6,19/Flasche

Mit seiner leuchtend gelben Farbe und seinem Duft erinnert der französische Weißwein aus der Gascogne an reife exotische Früchte und Honigmelone. 
Frischer, leichter Geschmack, mit eleganter feiner Säure.

Das könnte Sie auch interessieren:

Salatkräutermischung vom Amperhof

Die Amperhof-Salate sind beliebt und werden in der Regel ab Ende Mai geerntet. Sie müssen sich also noch etwas gedulden. Ganz frisch und nur für kurze Zeit verfügbar sind allerdings die ersten Kräuter von den Feldern unserer Landwirtschaft.

Schnittlauch mit Blüten, Schnittknoblauch und Liebstöckel kommen zu Ihnen im Tütle nach Hause. Dazu gibt es eine kleine Warenkunde. 

Diese Mischung passt perfekt zu jedem Salat und kann inhaltlich variieren, je nach Wachstum und Witterung.

Schnittlauch passt mit seinem leicht zwiebeligen Aroma zu fast allem (herzhaften). Schnittknoblauch schmeckt eher wie Knoblauch ohne unangenehmen Atem zu hinterlassen. Liebstöckel oder auch Maggikraut ist sehr würzig, weniger ist hier mehr.

Salatkräutermischung vom Amperhof

Rezeptideen 

 

Aus der Amperhofküche von Stefan Dreer

Sauerampfer-Spinatknödel mit Zwiebelsoße


Zutaten:
1000g Früetzi Dinkelbrot (o.ä.) 200ml Milch, 2 Eier, 1 Zwiebel,  1 Bund Sauerampfer, 125g Spinat, 1 EL Bratöl, Prise Muskat, Pfeffer, Salz, evtl. etwas Semmelbrösel, 1,5 Liter Wasser  
Zutaten für Soße:  2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe,  300g Tomatenpassata, 10 EL Wasser oder Rotwein, 1 EL Weizenmehl, 1 EL Butter, 1 TL Bratöl, ½ TL Weißweinessig,  ½ TL Honig, Salz, Pfeffer  
Zutaten Salat: 1 Salat, ½ Bund  Petersilie, Essig, Öl, Salz, Pfeffer

Pfanne aufstellen und mit Bratöl erhitzen, Zwiebel schneiden und kurz anbraten. Sauerampfer und Spinat waschen, klein hacken und in der Pfanne kurz mit braten, mit Milch aufgießen, Herd abschalten und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 
Das Brot in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Den warmen Inhalt aus der Pfanne auch in die Schüssel geben und durchmengen. 
Wenn alles abgekühlt ist, das Ei dazu geben, die Knödelmasse nochmal durchkneten, würzen und ziehen lassen. Topf mit Wasser zum Kochen bringen und mit 1 EL Salz würzen.  
Für die Soße die Zwiebeln schälen, in feine Ringe schneiden, den Knoblauch schälen und hacken und alles in einer Pfanne mit Bratöl goldbraun anbraten. Mit Honig und  Salz würzen, Mehl dazu geben und mit Wasser oder dem Rotwein ablöschen. Tomatenpassata sowie die restlichen Zutaten dazu geben und bis zum Schluss köcheln lassen. 
Mit nassen Händen tennisballgroße Knödel formen und in siedendem aber nicht  kochendem Salzwasser gar ziehen lassen, bis die Knödel nach oben steigen (ca. 20 Minuten). Salat waschen, zupfen und mit Essig, Öl, Salz, Pfeffer würzen.  Anschließend alles zusammen drapieren und bei Bedarf nachwürzen. 

Pikanter Erdbeersalat mit Birnen und frischem Basilikum und Mozzarella

Zutaten:
250g Erdbeeren, 2 Birnen, ¼  Bd Radieschen, ½ Kopfsalat,  ½ Bd Basilikum, 125g Mozzarella, 4 TL Quark halbfett, 2 EL Himbeeressig, 1 EL Rapsöl,  1 TL Salz

Birnen und Erdbeeren waschen. Erdbeeren in einer extra Schüssel vierteln, Birnen vierteln, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden, Radieschen vierteln und alles miteinander locker vermengen.
Kopfsalat in feine Streifen schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Basilikumblätter zupfen, klein hacken und mit dem Kopfsalat vermengen.
Den Mozzarella locker mit der Hand auseinandernehmen und mit dem Quark vermengen. Jetzt über dem Kopfsalat locker verteilen, dann die Erdbeeren mit den Birnen und Radieschen darüber geben und zum Schluss mit Essig, Öl und Salz würzen.                                                                                             

Zucchini Rohkost 

Zutaten:
500g kleine Zucchini, 1/2 Ananas, 100g Sauerkraut, 1 Bd Dill, 300g Sauerrahm, Kräutersalz, Pfeffer, weiß

Die Zucchini waschen, trockenreiben und in dünne (Julienne-)Streifen hobeln. 
Die Ananas schälen, den Mittelstrunk herausschneiden. Das Fruchtfleisch der halben Ananas auch in feine Streifen schneiden. Den Saft auffangen. 
Das Sauerkraut klein schneiden. Dill waschen und hacken. Den Sauerrahm mit Ananassaft und dem Dill glattrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. 
Zucchini, Ananas und  Sauerkraut mit dem Dressing verrühren.  
                                                                                                                  aus Kochvergnügen, vegetarisch (GU Verlag) Dagmar v. Cramm

Rhabarberkuchen mit Quarkguss  

Zutaten:
250g Weizen, 50g Blütenhonig, 90ml Wasser, 40ml Sahne, 20g Hefe, 1 Eigelb, 1/2 TL Meersalz, 30g Butter,  
Belag: 500g Rhabarber, 2 EL Semmelbrösel,  
Guss: 500g Magerquark, 200g Blütenhonig, 4 Eier, 60g Weizenmehl, Prise Salz, 1/4 Zitronenschalenabrieb, 1/2 Vanillestange ausgekratzt

Den Weizen fein mahlen. (Wahlweise gemahlenes Mehl nehmen). 
Honig, Hefe, Salz und Eigelb mit Sahne und Wasser verrühren. Das Mehl untermengen, dann die Butter dazugeben und 8 Minuten kneten. Den Teig abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. 
Rhabarber waschen, Fäden abziehen und in kleine Stücke schneiden. Die Stücke mit den Semmelbröseln mischen. 
Backofen auf 200° vorheizen. 
Den Hefeteig durchkneten, ausrollen und in eine runde gefettete Backform einlegen. Einen kleiner Teigrand andrücken. Mit Rhabarber belegen. 
Für den Guss Eier und Honig schaumig rühren, Quark, Mehl, Zitronenschale Salz und Vanille unterrühren und das ganze über den Rhabarber streichen. 
Kuchen ca. 30 bis 40 Minuten backen.

mehr Rezepte finden