Wochenblatt KW 47/19

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

haben Sie schon einen Adventskranz?
Bei uns können Sie noch einen bestellen - solange unser Vorrat reicht. Dazu finden Sie auch schöne Bienenwachskerzen von den Hohenfrieder Werkstätten im Shop.

Französische Spezialitäten ...

Walnüsse - Gut zum Schutz vor (vorweihnachtlichen) Stress und Krankheiten, aber auch um unsere Arterien, unser Gedächtnis, unser Lernvermögen fit zu halten. Die Nüsse schmecken am besten frisch geknackt zu Wintersalaten, auf Pasta und Suppen oder süß auf Weihnachtsplätzchen oder zu belgischen Waffeln.
Frische Haselnüsse - Nicht nur Eichhörnchen lieben sie - Knacken Sie bei einer winterlichen Tasse Tee die Nüsse und wenn Sie es ganz besonders fein mögen, rösten Sie die Haselnüsse anschließend in der Pfanne (ohne Fett) - lecker !
Maroni/Esskastanien - Geröstet erinnert uns der Duft an die Weihnachtsmärkte... Ein köstlicher Snack für zwischendurch genauso wie als Beilage zu Fleischgerichten oder Rosenkohl und auch als Zutat für köstliche Torten und Süßspeisen 

Zu den Nüssem

Hilfreiche "Kräuterlein" vom Feld für die kalte Jahreszeit


Haben Sie schon entdeckt?  Kerbel und Sauerampfer vom Johannes Rutz.
Kerbel eignet sich zum Würzen für Suppen und Kräuterquark. Sein Geschmack ist pfeffrig, süßlich und jetzt in der kalten Jahreszeit kann er helfen, typische Erkältungsbeschwerden zu lindern. Und bei Magen-Darm-Beschwerden kann der Sauerampfer helfen. 
Er peppt mit seinem säuerlichen Geschmack auch jeden Salat auf.

Premium - Weihnachtsbäume von Gut Mergenthau


Auch dieses Jahr haben wir für Sie wieder wunderschön gewachsene Weihnachtsbäume von Gut Mergenthau. Wenn Sie letztes Jahr schon einen hatten, wissen Sie die Qualität dieser Premium-Bäume aus den heimischen Wäldern zu schätzen. 
Dieses Jahr gibt es noch eine tolle Neuigkeit in Sachen Nachhaltigkeit und Ökobilanz: Die Netze, in denen die Bäume schutzverpackt zu Ihnen kommen, sind aus Maisstärke - wenn das nicht ein Argument mehr ist, sich einen so schönen Baum zu gönnen ...

         Baum klein   (100-140 cm)    €  45,00         
Baum mittel (150-190 cm)    €  55,00
Baum groß   (200-240 cm)    €  69,00
Baum XXL  (250 + cm)           €  89,00

Zu allen Bäumen

Die Bäume werden in der KW 50 ausgeliefert.


Wir möchten Sie vorab darauf aufmerksam machen, dass wir die Lieferverschiebungen für die Feiertage festgelegt und als PDF-Übersicht in unseren Download-Bereich auf die Webseite gestellt haben. Wie und ob sich Ihr regulärer Liefertag verschoben hat, können Sie auch in der Kalender-Übersicht in Ihrem Shop-Profil einsehen, alle möglichen Liefertermine werden Ihnen jetzt angezeigt. Aufgrund von Betriebsferien entfallen einzelne Liefertage komplett.
Die Bestellschlüsse werden wir auch wieder vorziehen, bitte planen und bestellen Sie frühzeitig für Ihr Weihnachtsmenü.  
Haben Sie noch Fragen wird  Ihnen  die Kundenbetreuung jederzeit zur Seite stehen.

Rezeptideen

Die Topinambur Pflanze ist mit der Sonnenblume verwandt und wird deshalb auch als Sonnenwurzel bezeichnet. Die Knollen der Topinamburpflanze sind in Ihrer Größe mit kleineren Kartoffeln vergleichbar ähneln ansonsten aber eher der Ingwerknolle.
Topinambur kann roh und gegart verzehrt werden, mit oder ohne Schale. Einfach die Knollen unter Wasser abbürsten, um Erdreste zu entfernen. Möchte man sie ohne Schale genießen, sollte Topinambur erst gekocht und dann unbedingt noch heiß geschält werden. So lässt sich die Schale einfach ablösen. Die Topinamburknolle besteht aus 80 % Wasser, ca. 3 % Eiweiß und bis zu 20 % Kohlenhydrate (davon mit bis zu 16 %  Inulin). Topinambur enthalten außerdem viele Mineralien und die Vitamine B1, B2, B6, C und D sowie Pro-vitamin A. Sie kann Stress senken und steigert das allgemeine Wohlbefinden, weil Leber, Nieren, Darm und auch das Herz besser funktionieren.
Kochtipp: Damit sie schön hell bleiben, die roh geraspelten Knollen sofort mit Zitronensaft beträufeln oder die geschälten, noch rohen Knollen in Zitronenwasser legen.

Zutaten:
250g Topinambur, 2 EL Kokosöl
2 EL Agavendicksaft, 1 Vanillescho-
te, 200ml Kokosmilch, 120g Bana-
ne, 200g Orange, 1 EL Mandelmus, 
1 TL Mohn gemahlen 

Topinambur in Kokos-Mandelsauce  für 2 Personen

Topinambur schälen und in grobe Stücke schneiden. Über Wasserdampf im Dampfgarer oder im Topf 13-15 Minuten garen. Das Kokosöl in der Pfanne erhitzen und die Topinamburstücke darin von allen Seiten goldig anrösten. 
Mit Agavendicksaft karamellisieren lassen und eine ganze ausgekratzte Vanilleschote (ohne Mark) mit ins Kokosöl geben. Kokosmilch, Banane, ausgeschabtes Vanillemark, Orangenschale und Mandelmus mit einem Mixstab kräftig pürieren. 
Die Sauce in die heiße Pfanne geben und unter Köcheln kurz andicken lassen. Mohn über die angerichteten Topinambur geben und warm genießen.
                                                                                                                                                                                                              von biohof.at

Zutaten:
150g Steinchampignons, ca. 500g 
Zucchini, 2 Knoblauchzehen, Oli-
venöl, 150ml Weißwein, ersatz-
weise Gemüsebrühe, 150g Sauer- 
rahm oder Creme fraiche, Meer-
salz, Pfeffer, 1/2 Bund Petersilie

Zucchini-Champignon-Ragout

Die Steinchampignons putzen, vierteln, den Knoblauch fein hacken, die Zucchini waschen, halbieren und dann in Scheiben schneiden. Die Petersilie abbrausen und hacken. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, Knoblauchzehen glasig dünsten, zuerst die Champignons dazugeben, dann die Zucchini. Das Gemüse ca. 5-10 Minuten braten und mit dem Weißwein ablöschen. Die Crème fraîche dazugeben, mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken, einige Minuten köcheln lassen, die gehackte Petersilie unterrühren und mit Kartoffelpüree servieren. 

Zutaten:
1 Bd Lauchzwiebeln, 80g Wal-
nüsse, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchze-
he, 250g Radicchio, 4 EL Olivenöl, 
250g Risottoreis, 1 kräftiger Schuß 
Weißwein oder Wermut, 700ml 
Brühe, 20g kalte Butte, 30g gerie-
bener Parmesan, Salz, Pfeffer

Walnuss-Radicchio-Risotto

Den grünen Teil der Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden. Walnüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Radicchio putzen, die weißen Rippen entfernen und den Rest in feine Streifen schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Reis, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten und mit Weißwein ablöschen. Die Brühe aufkochen und nach und nach zu Reis geben und das Risotto unter Rühren ca. 20-25 min. garen. Ca. 5 min vor Ende der Garzeit den Radicchio zugeben und mitdünsten. Butter in kleinen Flöckchen und Parmesan unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Walnüsse und Lauchzwiebelringe unter das Risotto heben.                sofort servieren und genießen ......
                                                                                                                                                                                                               aus eve 6.12                                                                             

Zutaten:
2 EL ungeschwefelte Rosinen, 
4 EL Traubensaft, 350g rohes 
Sauerkraut, 2 Äpfel, 2 Birnen, 
3 Clementinen o. Mandarinen, 
50g Walnusskerne. 
Für die Sauce: 1 EL Ahornsirup, 
1 EL Zitronensaft,  150g Sauer-
rahm

Sauerkraut mit gemischtem Obst und Walnüssen

Die Rosinen waschen, abtropfen lassen und in dem Traubensaft quellen lassen. Das Sauerkraut auflockern und klein schneiden. Die Äpfel und die Birnen waschen, abtrocknen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen und das Obst grob auf das Sauerkraut raspeln. Die Mandarinen schälen, sorgfältig die weiße Haut entfernen. Die Mandarinen in Spalten zerlegen und entkernen. Die Walnüsse grob 
hacken, mit den Mandarinen zum Sauerkraut geben. Die Rosinen mit dem Traubensaft unterarbeiten. Aus dem Zitronensaft, Ahornsirup und der sauren Sahne mit dem Schneebesen die Sauce anrühren, über das Sauerkraut gießen und alles gründlich mischen.                                                                                                                                                              nach einer Idee von oekokiste.de

Thanksgiving - am Donnerstag, 28.11.2019

 

Wie jedes Jahr zu Thanksgiving, bieten wir Ihnen wieder Puten vom Geflügelhof Wallner an:

Pute  ca. 6 - 10 kg      €  17,20/kg  
Pute halbiert  ca. 4 - 5 kg (mit Knochen)     €  19,50/kg
jeweils mit Putenklein (Herz, Leber, Magen, Kragen)

Zu den Puten

Die Puten werden auf einer Sondertour (Mittwoch) in der KW 48 geliefert.