Der Amperhof






 

Wir leben Bio!

Direkt an der Amper in Olching liegt unser Amperhof, den wir seit 1934 in der 3. Generation bewirtschaften. Hier bauen wir seit 1980 nach Bioland-Richtlinien vor allen Dingen Salat und Zucchini, sowie Kräuter und Blumen an. Natürlich gehört auch unsere kleine Mutterkuhherde mit Limousin-Rindern dazu.

Da der Hof aus allen Nähten platzte, wurde 2007 etwa 5 km weiter im Gewerbegebiet in Bergkirchen neu gebaut. In einem modernen und großzügigen Gebäude befindet sich nun die Amperhof Ökokiste in der Neuriesstrasse 9. Nun haben wir genügend Platz für all unsere Vorhaben. Aber natürlich bleibt die Landwirtschaft am Hof, wo wir auch unser alljährliches Hoffest feiern und die Seminare stattfinden.

Biopioniere seit 1980 - Wie alles begann

"Gutes bequem nach Hause liefern", das war die Intention von Gisela Kinzelmann, die nach der Umstellung des landwirtschaftlichen Betriebes 1980 durch ihren Bruder Martin Huber, seit 1982 zunächst Bioläden und Verbrauchergruppen (Foodcoops) belieferte. Schon bald baten befreundete Bio-Gärtner sie auch Ihre Produkte mitzunehmen. Mit viel Pioniergeist und Energie wagte sie den nächsten Schritt: ab 1985 gab es bereits vorsortierte Kisten. Die Ökokiste war geboren. Der Klassiker unter den Ökokisten sind die Regionalkiste und die Mutter-Kind-Kiste. Es dauerte nicht lange, bis das Kistensortiment erweitert wurde und auch der Wunsch nach exotischen Früchten wie Bananen und Zitronen in den Foodcoops laut wurde sowie die Berücksichtigung von Sonderwünschen.

1985 übernahm Helmut Kinzelmann den landwirtschaftlichen Betrieb.

Die Organisation lief damals noch mittels Karteikarten. Erst 1992 als bereits 500 Kisten pro Woche an Foodcoops ausgefahren wurden, gab es eine EDV Lösung, die eine Kistenlieferung direkt zum Endverbraucher nach Hause ermöglichte.

Heute liefert die Amperhof Ökokiste ca. 3.000 Kisten pro Woche in das Münchner Stadtgebiet und den anliegenden westlichen Landkreisen bis ins Fünf-Seen-Land mit frischem Obst und Gemüse, sowie Milch, Käse, Brot und vieles mehr für den Vorratsschrank direkt zum Endverbraucher nach Hause. Sie zählt mittlerweile etwa 55 Mitarbeiter. Unser Motto lautet „100% Bio- Frisch vom Feld in die Küche“ und so liefern wir Gutes bequem nach Hause.

Wofür wir stehen

Die Welt lebenswert zu erhalten: für uns alle, unsere Kinder, unsere Tiere und unsere Pflanzen. Das ist bei uns oberstes Gebot. Deshalb sind wir nicht einfach nur ein Bio-Handel, sondern haben uns auch der Förderung des ökologischen Landbaus verpflichtet. Wir sind sowohl Produzent als auch Händler, was eine Besonderheit darstellt und dem Kreislaufgedanken der Biolandwirtschaft entspricht. Wir leisten einen wertvollen Beitrag für gesunde Pflanzen und Böden, artgerechte Tierhaltung und soziale Produktionsbedingungen. 

Der ökologische Landbau betrachtet Mensch, Tier, Boden und Pflanze als synergetisches Ganzes. Auf Bio-Höfen steht alles miteinander im Einklang. Die natürlichen Kreisläufe bleiben gewahrt. Umwelt und Nahrungskette werden entlastet. Das schafft die Voraussetzungen für 100% Bio. Dafür machen wir uns stark.

Was uns am Herzen liegt

Wir sehen unsere Produkte in ihrer Gesamtheit: Nicht nur ihre Qualität ist uns wichtig – wir legen auch Wert darauf, dass sie nachhaltig für Mensch und Umwelt produziert werden. Deshalb führen wir unseren Hof seit dem Jahr 1980 als Bio-Betrieb, sind Mitglied im Anbauverband Bioland und erfüllen die Richtlinien des Verbands Ökokiste e.V.

Seminare am Amperhof

Wissensvermittlung ist uns eine Herzenssache. Deshalb veranstalten wir immer wieder interessante Seminare für Groß und Klein. Gibt es Themen, die Sie vermissen? Wir freuen uns über Anregungen und Wünsche! Viel Freude bei den Aktivitäten am Amperhof wünscht das Amperhofteam!

Die Seminare am Amperhof werden von externen Kursleitern durchgeführt. Die Amperhof Ökokiste übernimmt keine Haftung für Durchführung und Inhalt der Seminare.                          Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Kursleiter.