Liebe Kundinnen, liebe Kunden,
bitte geben Sie dem Fahrer bei Gelegenheit die Iso-boxen aus der Weihnachtsaktion wieder mit zurück, damit für die nächsten anstehenden Fleisch- und Fisch-Aktionen die Kühlung bei der Lieferung zu Ihnen gewährleistet ist.  Danke

Auf ein Neues!

Das neue Jahr hat begonnen und sicher haben Sie schon mal vom Veganuary gehört...
Veganuary ist eine internationale Organisation, die Menschen weltweit dazu ermutigt, im Januar sowie den Rest des Jahres eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren. Gründe, sich für eine vegane Ernährung zu entscheiden, gibt es genug - das können Sie auch in unserem Blog nachlesen. 
Das passt gut zu unserer neuen Jahresaktion mit dem Motto: TUT GUT! (mehr darüber können Sie ebenfalls in unserem Blog auf der Website nachlesen) Mit dieser Reihe wollen wir Ihnen näher bringen, was hinter einzelnen Produkten steckt, wieso sie GUT TUN und weshalb ihre Hersteller in unserem Sortiment unterstützenswert sind.  

Im Januar - Veganuary möchten wir gleich mit dem Hafer Drink glutenfrei von Voelkel  beginnen: Die umweltfreundliche Mehrwegflasche lässt sich bis zu 30x wiederbefüllen - das schont die Ressourcen unserer Erde und vermeidet Verpackungsmüll. TUT GUT!  Als Demeter- und Bio-Pionier glaubt Voelkel an ein Leben im Einklang mit der Natur. Mit einer gemeinwohlorientierten Stiftung setzt sich Voelkel für den Erhalt der Natur und eine enkeltaugliche Landwirtschaft ein. Gemeinsam mit den Anbauern ihrer ökologischen Rohware sorgt Voelkel damit aktiv für nachhaltigen Umweltschutz und sichert zudem regionale Arbeitsplätze. TUT GUT!

NEUES auf der Frischeliste ...

Schmackhafte Kräuter im Bund:

Minze - schmeckt aromatisch, eignet sich bestens als Beigabe zu Eis, Cocktails, Süßspeisen oder als Tee. Die feinen Blättchen nicht kochen (beim Tee nur überbrühen).
Dill - sein frisches und würziges Aroma passt hervorragend zu Fischgerichten.
Thymian - wirkt antibaktierell und entzündungshemmend, beliebt bei Erkältungskrankheiten, bereichert viele mediterrane Gerichte. 

Blutorangen - Moro - Die sehr saftigen Früchte reifen an den Berghängen des Vulkans Ätna auf Sizilien/Italien heran und sind der perfekte Vitamin C - Lieferant. 
Maracuja - Passionsfrucht - Man löffelt das Fruchtfleisch (Samen) am besten aus. Passionsfrüchte schmecken aromatisch, süßsäuerlich - exotisch...
Bunte Kartoffelvariatonen - Fünf verschiedene Kartoffelsorten:
Sorten: Belana, Celebration, Laura, Purple Rain, Rote Emmalie.

Alle Jahre wieder ...

Vielleicht haben Sie jetzt nach den Festtagen ein bisschen „Luft“ in Ihrem Terminkalender und haben die Muse, online (im Shop unter der Rubrik „Themen“) an unserer Kundenumfrage 2022 teilzunehmen. 
Wir möchten gerne wissen, wie zufrieden Sie im vergangenen Jahr mit unserem Angebot und Service waren. Nur so können wir uns auch gezielt weiterentwickeln und verbessern - wir freuen uns aber auch über Lob ...

Unter allen Teilnehmern der Umfrage verlosen wir edle Produkte von Terra Famiglia im Wert von 30,- Euro. 

Wir sagen Dankeschön und wünschen viel Glück bei der Verlosung.


Rezeptideen 
 

Wirsing-Lauch-Gemüse

Zutaten:
1 Wirsing, 300g Lauch, 1 Gelbe Rübe, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Olivenöl, 200ml Sahne, Salz, Pfeffer, Muskat, 1 EL Merrettich, 100g würziger Käse, 3 EL geh. Cashewkerne, 800g Fingernudeln, etw. Butterschmalz oder Ghee 

Wirsing putzen, vierteln, vom Strunk befreien und in Streifen schneiden. Lauch und Gelbe Rübe putzen, der Länge nach halbieren un in Ringe bzw. Scheiben schneiden. Das Olivenöl in einer hohen Pfanne oder Topf erhitzen, das Gemüse mit dem kleingehackten Knoblauch darin ca. 7 Minuten kräftig anschwitzen. Sahne und Meerrettich dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen und noch 5 Minuten weiter köcheln lassen.  
Inzwischen in einer Pfanne 2 EL Butterschmalz oder Ghee schmelzen lassen und die Fingernudeln darin ein paar Minuten bräunen. Käse reiben, Cashews hacken.
Das Gemüse mit den Nudeln auf Tellern anrichten und mit Käse und Cashews bestreut servieren.  

Hokkaido mit Käsekruste

Zutaten:
600g Hokkaidokürbis, 1 Gelbe Rübe, 1 Orange, 1 Chili, 1/2 Bd Petersilie, 1 Knoblauchzehe, 50g Semmelbrösel, 60g Parmesan, Salz, 4-6 EL Olivenöl

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Kürbis halbieren, entkernen und in 0,5cm Scheiben schneiden. 3 Scheiben vom Kürbis raspeln und beiseite stellen. Die Gelbe Rübe ebenfalls fein raspeln und zu den Kürbisraspeln geben. Von der Orange die Schale fein abreiben, das Fruchtfleisch klein schneiden. Chili und Petersilie fein hacken. Knoblauch schälen und pressen. Kürbis-, Rübenraspel, Orangenabrieb, Orangenwürfel mit Petersilie, Chili, Knoblauch, Semmelbrösel und Käse vermischen, salzen und mit Olivenöl zu einer Paste verrühren. 
Jetzt eine Auflaufform mit den Kürbisscheiben auslegen, die Paste darauf verteilen und im Ofen ca. 20 Minuten überbacken.  
Dazu schmeckt ein feiner Wintersalat, wie z.B. Feldsalat.

Brotauflauf mit Brokkoli

Zutaten:
300g Brokkoli, Salz, 100g Lauch, 1 rote Zwiebel, 300g altbackenes Brot, 150g geriebener Käse, 
für die Soße: 250ml Sahne, 100ml Milch, 2 Eier, 2 gepresste Knoblauchzehen, Muskat, getr. Estragon, Chili gem., Salz, Pfeffer, Olivenöl zum Einfetten der Form

Backofen auf 180°C vorheizen. Brokkoli in mundgerechten Röschen schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren. Anschließend abgießen und Eiswasser abschrecken (damit der Brokkoli die grüne Farbe behält). Lauch und Zwiebel in dünne Ringe und das Brot in ca. 2cm dicke Scheiben schneiden.
Alle Zutaten für die Soße gut zusammenrühren (die Gewürze nach Geschmack: 1/4 bis 1/2 TL). Eine Auflaufform mit Olivenöl einfetten. Die Brotscheiben in der Milchsoße eintunken und mit dem Gemüse abwechselnd in die Auflaufform schichten. 
Mit der restlichen Soße begießen und mit dem Käse bestreuen. Im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 25-30 Minuten überbacken.                                                                     nach einer Idee aus S&K 2/22  

zubereitet von Amperhof Ökokisten-Kundin Melina Will von Gewusst Vegan

Zutaten:
200g Kekse (z.B. Keks Freunde Vanille), 200g vorgegarte Maronen, 100ml Soja Cuisine, 70g Zartbitterschokolade (Vivani gebrannte Mandel), 600g Quarkalternative, 2 EL Rohrzucker oder alternative Süße, 1 EL Kakaopulver, 1 TL Zimt, 1 TL Preiselbeeren

Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Für die Schokoladencreme die flüssige Schokolade mit 300g der Quarkalternative, Kakaopulver sowie Rohrzucker verrühren. Die Maronen ebenso mit 300g der Quarkalternative, Soja Cuisine und Zimt zu einer homogenen Masse pürieren oder mixen.
Kekse zerbröseln und einen Teil auf dem Boden der Gläser verteilen. Schokocreme, zerbröselte Kekse, Maronencreme und wieder zerbröselte Kekse abwechselnd schichten. Im Kühlschrank mindestens 2 Stunden kalt stellen.
Mit etwas Kakaopulver, Preiselbeeren und je einem Keks garnieren.  
Tipps & Tricks: Die Maronen lassen sich mit der Quarkalternative, der Soja Cuisine und dem Zimt wunderbar in einem Standmixer mixen. Alternativ eignet sich auch ein Pürierstab. Natürlich können Sie auch andere Lieblingskekse oder eine andere Schokolade verwenden.