Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

haben Sie schon mal Ingwer in Zartbitter-Schokolade probiert? 
Die Kombination von scharfem Ingwer mit edler Schokolade ist ein feiner Snack für zwischendurch - und passt perfekt in diese Jahreszeit ...


Jetzt machen wir es uns gemütlich ...

Der Herbst ist ins Land gezogen - am Abend wirds früher dunkel und frischer - das ist die Zeit für Kuschel- und Wohlfühlzeit. Füße hoch legen, ein gutes Buch lesen, einen Spielenachmittag veranstalten oder die Lieblingsserien im TV anschauen - das alles läutet den Beginn der „staden Zeit“ ein ...

Mit einer guten Tasse Tee und leckerem Gebäck lässt es sich natürlich doppelt so schön genießen - Wir haben für Sie eine große Auswahl in unserem Sortiment:  

Von der 32° Bäckerei in Augsburg gibt es sehr leckere Zimt- und Schokoschnecken, aus fluffig aufgegangenem Hefeteig in Langzeitführung (24h) - gefüllt mit einer Zimtfüllung, saftig und lecker, oder mit einem Schokoüberzug.

Und die Mühlenbäckerei Fritz verwöhnt uns wieder mit den „nahrhaften“ Elisen-Lebkuchen in verschiedenen Geschmacksausführungen, was die Auswahl nicht einfach macht...

Sie können sich einen Dinkel-Plätzchen-Teller zum Dionisio-Kaffee von einer regionalen Rösterei schmecken lassen und bei klassischen Spekulatius und Honigkuchen in Kindheitserinnerungen schwelgen ...  

Wohlschmeckende Yogi-Teas für verschiedene Vorlieben oder der Glückstee und Goldene Kurkuma Tee von Sonnentor runden gemütliche Stunden perfekt ab. 
Unterstützend wirken auch die fein-duftenden ätherischen Stimmungs-Öle von Primavera und die beliebten Bienenwachskerzen aus der Höhenberger Werkstatt.

Nach einem längeren Spaziergang an der frischen Luft wärmen uns die Hygge-Punsche mit Heidelbeer oder Ingwer, natürlich alkoholfrei, oder die heißen Hirsche mit Weiß- oder Rotwein. 
Und für die „Kleinen“ sorgt der Familien- oder Hollerglühpunsch für wohliges Befinden ....  

In unserem Shop unter den Themen erweitern wir auch täglich das Adventssortiment, wo Sie sicherlich noch die ein oder andere Leckerei für die kommende Zeit finden werden ...


Erinnern Sie sich?

...an den Blumenelfen-Kalender, der uns im Jahr zuvor so verzaubert hat? 
Unsere Kundin Andrea Bildstein ist nebenberuflich Illustratorin, Künstlerin und Schöpferin der Blumenelfen. 
Durch Waldspaziergänge während der Corona-Pandemie und kleine Auszeiten in der Natur hat sich Andrea inspirieren lassen, so ein kleines, feines Kunstwerk auch für das Jahr 2023 anzufertigen. Das Papier, aus dem der Kalender in einem kleinen Giesinger Copyshop produziert wird, enthält recycelte Zitrusfruchtschalen und die Aufhängung ist ein Bindfaden aus 100% Baumwolle - nicht nur interessant, sondern auch nachhaltig.

Wir finden es eine schöne Idee, sich selber, lieben Verwandten oder besondere Menschen, mit diesem bezaubernden Kalender eine Freude zu machen. Bestellbar bei uns im Shop - solange der Vorrat reicht.


Rezeptideen 
 

Diese Woche in Ihrer Kiste: Chinakohl
Eigentlich ist der Chinakohl kein Kohl, sondern eine Salatpflanze und somit eine gute, bekömmlichere Alternative zu den üblichen Kohlarten. Er hat einen milden, angenehm frischen Geschmack. Senföle, Vitamin C und Folsäure machen den Chinakohl gesund und Ballaststoffe bringen den Darm in Schwung.  
Chinakohl, in Streifen geschnitten, schmeckt roh besonders gut als Salat, mit ein paar Satsumasstücken oder gerösteten Sonnenblumenkernen bleibt er auch mit Dressing länger knackig. Auch als Gemüse im Wok gebraten oder in einer asiatischen Kokokossuppe findet der Chinakohl viele Anhänger.

Tagliatelle mit Chinakohl 

Zutaten:
250g Tagliatelle, 1/2 Chinakohl, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 150g Cocktailtomaten, 1 Hdvoll schwarze Oliven, 4 EL Olivenöl, Salz, Chiligewürz

Tagliatelle nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest garen, abtropfen lassen.
Chinakohlhälfte vom Strunk befreien, in feine Streifen schneiden und waschen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten halbieren.  
In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Chinakohl dazugeben und unter Rühren 4-5 Minuten garen. Die Tomatenhälften dazugeben und kurz mit durchschwenken. Mit Salz und Chili abschmecken. Die Nudeln in einer Extra-Pfanne mit 2 EL Olivenöl kross anbraten und danach unter den Chinakohl mischen.

Zum Schluss die gehackten Oliven über die Pasta streuen. 

Kürbisrisotto mit gebratenen Auberginen

Zutaten:
500g Kürbisfleisch, 1 l Gemüsebrühe, 1 EL Senf, 2 Schalotten, 1 Chili, 4 EL Öl, etwas Kreuzkümmel, Pfeffer, 200g Risottoreis, 100ml Orangensaft, 2 Auberginen, 1-2 EL Soja-soße, 1 EL geh. Majoran, Saft von 1/2 Zitrone, 100g Butter, 2 EL geh. Basilikum

Die Gemüsebrühe mit dem Senf erhitzen. Schalotten schälen und fein hacken. Chili putzen, entkernen, waschen und fein hacken. Kürbisfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und Kreuzkümmel, Pfeffer, Schalotten und Chili andünsten. Den Reis dazu streuen, so lange mitdünsten bis er glasig geworden ist. Das Kürbisfleisch dazugeben, mit Orangensaft ablöschen und etwas Brühe dazu-geben. So lange rühren bis die Flüssigkeit fast aufgesaugt ist, dann wieder Brühe zu-geben, rühren, und das ganze solange wiederholen bis der Reis ca. nach 20 Minuten gar ist aber noch Biss hat. Die Auberginen waschen, längs in Streifen schneiden und im restlichen Öl von beiden Seiten scharf anbraten. Mit Sojasoße ablöschen und mit Majoran und Zitronensaft abschmecken. Reis vom Herd nehmen und die Butter mit dem Basilikum unterrühren. Alles noch einmal abschmecken und mit den Auberginen servieren.

Zucchini-Champignon-Ragout 

Zutaten:
150g Champignons, ca. 500g Zucchini, 2 Knoblauchzehen, Olivenöl, 150ml Weißwein, ersatzweise Gemüsebrühe, 150g Sauerrahm oder Creme fraiche, Meersalz, Pfeffer, 1/2 Bd Petersilie 

Die Champignons putzen, vierteln, den Knoblauch fein hacken, die Zucchini waschen, halbieren und dann in Scheiben schneiden. Die Petersilie abbrausen und fein hacken. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, Knoblauchzehen glasig dünsten, zuerst die Champignons dazugeben, dann die Zucchini. Das Gemüse ca. 5-10 Minuten braten und mit dem Weißwein ablöschen. Die Crème fraîche dazugeben, mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken, einige Minuten köcheln lassen, die gehackte Petersilie unterrühren und z.B. mit Kartoffelpüree servieren. 

Endiviensalat mit Obst und Meerrettich

Zutaten:
1/2 Endiviensalat, 2 EL Apfelessig, 1 EL Apfeldicksaft, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Sonnenblumenöl, 6 EL Natur-joghurt, 1 EL Meerrettich aus dem Glas, Meersalz, 1 Apfel, 1 Banane, 1/2 Orange

Den Salat waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. (Möchten Sie die Bitterstoffe aus dem Salat ziehen, legen Sie ihn für ca. 10 Minuten in lauwarmes Wasser) Die Zutaten, außer dem Obst und dem Meerrettich in einer großen Schüssel mit dem Schneebesen gut verschlagen. Das Obst klein würfeln und mit dem Meerrettich zu der Soße geben. Kurz vor dem Servieren den Endiviensalat dazugeben.