Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

begrüßen wir den Frühling mit den Worten von Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem, einer deutschen Schriftstellerin:

„Der Frühling naht, die holde Zeit,
schon kommt sie mit Gewalt,
mit Veilchenduft und Lerchenschlag
und grün wird Au' und Wald...“

Regionales "Grünzeug"

Petersilie und Spinat kommt von unserem Gärtner Sigi Klein aus Eschenried  - und der Obergrashof im Dachauer Moos beliefert uns mit feinem Schnittlauch - also perfekt für die Frühlings-Küche .....dazu gleich eine Idee für einen leckeren grünen Smoothie:                                        .
1 Apfel, 1 Avocado, Saft 1/2 Zitrone, kleines Stück Ingwer, 1 Banane, 1 Clementine, 7 Blätter von einem Wintersalat (einem bitteren wie z.B. Chicoree, Endivie o.ä.) 1 Handvoll Spinat, Honig zum Süßen, 1 TL Balsamico, Wasser zum Auffüllen auf ca. 0,8l.
Früchte schälen, Gemüse putzen und alles in einen Mixer geben - auf 4 Gläser verteilen und servieren - genießen!


Von Elisabeth Hecker haben wir Namenia im Bund. Stielmus, wie Namenia auch genannt wird, schmeckt roh in einen Salat geschnitten oder auch kurz gedünstet als Gemüse. 
Namenia enthält viel wertvolle Vitamine, Folsäure, Calcium, Eisen und Senfölglykosid.                            



Feldsalat und Minze von der Gärtnerei Rutz runden das regionale Angebot unserer Partnergärtner ab.                         



Weitere Frühlingsgrüße von deutschen Feldern sind Sauerampfer, Bärlauch und natürlich für Ostern die beliebten Grünen Soßenkräuter.  

Auch der zarte Babyspinat lässt sich vielseitig in der Frühlingsküche verwenden.

                

Von unseren Nachbarn ...

 

...gibt es schon frische Artischocken
Schwarzkohl und 
die äußerst gesunden Heidelbeeren ...        

Allerlei NEUES in unserem Sortiment ...


Sehr leckere Tofu-Varianten von Taifun:
Spinacia, mit Spinat - passt bestens zu Kartoffelbrei - 
und Bratfilets „Gartenerbse für die Pfanne oder den Grill.

Bei „Kleinen und Großen“ Vegetariern können die Chickin Nuggets auf jeden Fall punkten.


Wie wär´s nach einem Frühlingsspaziergang mit einer süßen Versuchung in Form eines Tiramisu ?

Oder Sie servieren Heidelbeeren mit einer cremigen, fertigen Vanillesauce...

 

Haben Sie schon Folgendes entdeckt?

Endlich wieder frische Kräuter, der Frühling ist da!
Endlich wieder frische Kräuter, der Frühling ist da!
Babyspinat, Grüne Soßenkräuter, Bärlauch & mehr
Längerfristige Verträge und Verbindlichkeiten in der Bio-Branche wirken inflationsdämpfend. </span><span>Daher kann Bio im Preisvergleich mit deutlich geringeren Zahlen punkten.
Längerfristige Verträge und Verbindlichkeiten in der Bio-Branche wirken inflationsdämpfend. Daher kann Bio im Preisvergleich mit deutlich geringeren Zahlen punkten.
Bio-Preise deutlich stabiler
Ostern
Aus der Amperhofküche
Aus der Amperhofküche
Vegane Pizzaschnecken
Jeden Monat neu: Ökokisten‐Rezept des Monats
Jeden Monat neu: Ökokisten‐Rezept des Monats
Kresse-Pfannkuchen mit Dip
Bio TUT GUT! 2023 beginnen wir mit einer Aktion, lesen Sie hier mehr
Bio TUT GUT! 2023 beginnen wir mit einer Aktion, lesen Sie hier mehr
Kreisläufe - TUT GUT! Aktion
Mit je einer 0,7 l Flasche Rote Bete Most, Möhrenmost, Gemüsemost, Sauerkrautsaft, Gemüse Komposition und Fitness Cocktail.
Mit je einer 0,7 l Flasche Rote Bete Most, Möhrenmost, Gemüsemost, Sauerkrautsaft, Gemüse Komposition und Fitness Cocktail.
Fastenkasten von Völkel
Aus der Amperhofküche
Aus der Amperhofküche
Multivitamincreme
Unterstützen Sie Ihren Körper mit basenbildenden Lebensmitteln
Unterstützen Sie Ihren Körper mit basenbildenden Lebensmitteln
Basen & Fasten
Das ökologische Saatgut von Bingenheimer ist gentechnikfrei, widerstandsfähig und samenfest, kann sich also selbst vermehren. 
Das ökologische Saatgut von Bingenheimer ist gentechnikfrei, widerstandsfähig und samenfest, kann sich also selbst vermehren. 
Alles für den Garten
Alles für asiatische und exotische Gerichte
Alles für asiatische und exotische Gerichte
Exotische Küche
Unsere wichtigsten veganen Lebensmittel im Überblick. Vegane Weine finden Sie unter Getränke separat als Rubrik.
Unsere wichtigsten veganen Lebensmittel im Überblick. Vegane Weine finden Sie unter Getränke separat als Rubrik.
Vegan leben
Freunde empfehlen
Sie legen großen Wert auf regionale Erzeuger, Hersteller und Lieferanten? Hier finden Sie auf einen Blick regionale Produkte, die haltbar sind und hier produziert werden.
Sie legen großen Wert auf regionale Erzeuger, Hersteller und Lieferanten? Hier finden Sie auf einen Blick regionale Produkte, die haltbar sind und hier produziert werden.
Regional einkaufen
Der Kundenbrief bzw. das Wochenblatt aus Ihrer Kiste in digitaler Form
Der Kundenbrief bzw. das Wochenblatt aus Ihrer Kiste in digitaler Form
Zum Kundenbrief
Legen Sie sich den jeweiligen Spendenbetrag in Ihren Warenkorb. Wir sammeln die einzelnen Beträge und stellen sie dann den verschiedenen Projekten zur Verfügung. 
Legen Sie sich den jeweiligen Spendenbetrag in Ihren Warenkorb. Wir sammeln die einzelnen Beträge und stellen sie dann den verschiedenen Projekten zur Verfügung. 
Spenden Sie mit!


Rezeptideen 
 

Blechkartoffeln mit Auberginen-Aufstrich        vegan

Zutaten:
1 Aubergine, 600g festk. Kartoffeln, 600g Süßkartoffeln, 2 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, Saft von 1 Zitrone, 6 EL Olivenöl, 1 TL gemischte mediterrane Kräuter, Salz

Aubergine waschen und den Strunk enfernen. Die Kartoffeln waschen, bürsten und abtropfen lassen. 2 EL Olivenöl mit den Kräutern, einer zerdrückten Knob-lauchzehe, Hälfte des Zitronensaftes, etwas Salz und den Kräutern in einer großen Schüssel mischen. Die Kartoffeln dazugeben und mit der Marinade vermischen. Alles auf ein Backblech geben und die ganze Aubergine dazusetzen. Bei 180-190°C im Ofen backen ca. 50-60 Minuten backen, bis die Kartoffeln und die Aubergine weich sind. Die Aubergine in den Mixbecher geben und mit der zweiten Knoblauchzehe und dem restlichen Zitronensaft, Salz nach Geschmack und Öl zu einer Creme mixen. Heiße Kartoffeln mit der Auberginencreme und einem grünen Salat servieren. Die Creme hält sich gut ein paar Tage im Kühlschrank und ist auch lecker zu Reisgerichten oder auf Brot.

Auberginen-Joghurt-Auflauf

Zutaten:
2 Auberginen, 2 Zwiebeln,
4 Knoblauchzehen, 4 EL Olivenöl
1 TL getr. Thymian, Meersalz, Pfeffer,
1 Dose gehackte Tomaten, 200g Schafkäse (Feta), 300g Joghurt, 3 Eier, 1 Prise Zimtpulver

Die Auberginen waschen, putzen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Auberginen darin unter Rühren etwa 5 Minuten braten. Zwiebeln, Knoblauch und Thymian untermischen, kurz weiterbraten. Salzen und pfeffern. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Tomaten unter die Auberginen mischen. Den Schafkäse zerkrümeln und untermengen. Die Masse in eine feuerfeste Form verteilen. Den Joghurt mit den Eiern verrühren und mit Salz, Pfeffer und wenig Zimt würzen. Über die Auberginen verteilen. Den Auflauf auf der mittleren Schiene im Ofen bei 180°C etwa 30 Minuten backen, bis er schön gebräunt ist.                    
aus der Greenbag-Küche

Zucchinigratin

Zutaten:
500 g Zucchini, 2 EL Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, 1/2 TL Kräutersalz, 2 Prisen Pfeffer, 100g geriebenen Emmentaler Käse, 2 EL Sesam

Die Zucchini waschen und die Stielansätze abschneiden. Der Länge nach in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehe schälen, hacken und mit 1 EL Öl verrühren. Eine flache Auflaufform mit diesem Olivenöl einpinseln und die Zucchinischeiben schuppenartig hineinlegen. Die Zucchinischeiben mit Salz und Pfeffer würzen. Den geriebenen Emmentaler darüber verteilen und mit dem Sesam bestreuen. Das Gratin auf der mittleren Schiene im auf 200°C vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten überbacken bis der Käse goldbraun ist. Schmeckt kalt und warm.