Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

Ei, Ei ... wir nähern uns in schnellen Schritten Ostern.
Damit Ihr Osternest gut gefüllt ist, haben wir in unserem Shop unter dem Thema „Ostern“ einige süße Leckereien, Getränke fürs Fest und auch ein paar Geschenkideen zusammengefasst.
Viel Spaß beim Stöbern ....

Wir denken schon an Ostern ...

Eier auspusten, bemalen, färben und als Deko verwenden macht Groß und Klein Spaß. Die Naturfarben von Auro und der Eier-Malkasten helfen dabei, ohne Mensch und Natur zu belasten. 
Für die süßen Füllungen eines Osternest gibt es neben Schokoladenostereiern und -hasen, ein Füll-Osterei mit österlichen Keksfiguren und die leckeren Zotter Schokoladentafeln mit hübschem Motiv. Ob Marzipan-Physalis Konfekt, Schoko-Knuspereier, Schokohasen-Lolly oder Oster-Überraschungstee - die Auswahl ist groß !
Und um alles schön zu präsentieren im Osternest gibt es Ostergras aus Schafschurwolle und Saatgut Ostergras von Bingenheimer zum Selbstansäen auf der Fensterbank.                          

Mäh - ganz schön schaf ...

 

Schafmilchseife in Form von einem Schäfchen macht vielleicht Lust auf mehr Schafmilchseife, z.B. mit Rosenblütenblättern, Mandelmilch , Lavendel oder Ringelblumen. 
Hergestellt auf der Schwäbischen Alb, ist die Schafmilchkosmetik bekannt dafür besonders mild und hautschonend zu sein und somit auch für empfindliche Haut geeignet. 
Die wertvollen Inhaltsstoffe wirken rückfettend (Lanolin) und schenken eine weiche, zarte und geschmeidige Haut und verwöhnen unsere Nase mit feinen ätherischen Ölen.                

Getränke zum Osterfest

 

                                                                                           

Fehlen Ihnen noch Getränkeideen zum leckeren Ostermenü oder Osterbrunch? Wir können feine Proseccos wie Sora Loc und Riva Moretta, den Perlwein Giol Robino Rosato oder den edlen Sekt Ottanta Cinque und Afra empfehlen. 
Sehr besonders sind auch die Obstbrände von Lillinghofer.

         

Schon gesehen?

Was ist denn das?  
Schaut mancher Ihrer Äpfel auch so aus? Keine Sorge, das ist das Werk der Pfennigminiermotte. Ein kleiner Falter (3 mm), der nach dem Schlüpfen im Frühjahr zur (Apfel-)Blüte fliegt und seine Eier an die Unterseite der Blätter ablegt. 
Nach dem Schlupf bohren sich die jungen Räupchen direkt in das Blattgewebe. Dort legen sie spiralförmige Gänge an. Ausgewachsen verlassen die Raupen die Mine und spinnen sich zur Verpuppung in einem Gespinst ein. Das ist das, was Sie sehen - also kein Schimmel und es tut dem Geschmack Ihres Apfels überhaupt nichts an. 
Wischen Sie die „Spinnfäden“ von der Verpuppung einfach mit einem Küchentuch ab und genießen Sie Ihren knackigen Apfel wie sonst auch!

Haben Sie schon Folgendes entdeckt?


Rezeptideen 
 

Blechkartoffeln mit Auberginen-Aufstrich        vegan

Zutaten:
1 Aubergine, 600g festk. Kartoffeln, 600g Süßkartoffeln, 2 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, Saft von 1 Zitrone, 6 EL Olivenöl, 1 TL gemischte mediterrane Kräuter, Salz

Aubergine waschen und den Strunk enfernen. Die Kartoffeln waschen, bürsten und abtropfen lassen. 2 EL Olivenöl mit den Kräutern, einer zerdrückten Knob-lauchzehe, Hälfte des Zitronensaftes, etwas Salz und den Kräutern in einer großen Schüssel mischen. Die Kartoffeln dazugeben und mit der Marinade vermischen. Alles auf ein Backblech geben und die ganze Aubergine dazusetzen. Bei 180-190°C im Ofen backen ca. 50-60 Minuten backen, bis die Kartoffeln und die Aubergine weich sind. Die Aubergine in den Mixbecher geben und mit der zweiten Knoblauchzehe und dem restlichen Zitronensaft, Salz nach Geschmack und Öl zu einer Creme mixen. Heiße Kartoffeln mit der Auberginencreme und einem grünen Salat servieren. Die Creme hält sich gut ein paar Tage im Kühlschrank und ist auch lecker zu Reisgerichten oder auf Brot.

Auberginen-Joghurt-Auflauf

Zutaten:
500g Sauerkraut, 2 Orangen, 100ml Dickmilch, 1 EL Apfelessig, 1 Msp gemahlener Kümmel, Meersalz, Pfeffer, 50g Rosinen, 75g Sonnemblumenkerne

Die Auberginen waschen, putzen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Auberginen darin unter Rühren etwa 5 Minuten braten. Zwiebeln, Knoblauch und Thymian untermischen, kurz weiterbraten. Salzen und pfeffern. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Tomaten unter die Auberginen mischen. Den Schafkäse zerkrümeln und untermengen. Die Masse in eine feuerfeste Form verteilen. Den Joghurt mit den Eiern verrühren und mit Salz, Pfeffer und wenig Zimt würzen. Über die Auberginen verteilen. Den Auflauf auf der mittleren Schiene im Ofen bei 180°C etwa 30 Minuten backen, bis er schön gebräunt ist.                    
aus der Greenbag-Küche

Zucchinigratin

Zutaten:
500 g Zucchini, 2 EL Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, 1/2 TL Kräutersalz, 2 Prisen Pfeffer, 100g geriebenen Emmentaler Käse, 2 EL Sesam

Die Zucchini waschen und die Stielansätze abschneiden. Der Länge nach in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehe schälen, hacken und mit 1 EL Öl verrühren. Eine flache Auflaufform mit diesem Olivenöl einpinseln und die Zucchinischeiben schuppenartig hineinlegen. Die Zucchinischeiben mit Salz und Pfeffer würzen. Den geriebenen Emmentaler darüber verteilen und mit dem Sesam bestreuen. Das Gratin auf der mittleren Schiene im auf 200°C vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten überbacken bis der Käse goldbraun ist. Schmeckt kalt und warm.