Vegetarischer Pfannkuchenwrap mit Kürbiskernöl, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und 40 Minuten Zeit:

Zutaten für etwa 8 Pfannkuchen (Grundrezept): 
200g Mehl, 250ml Milch, 2 Eier, 1/2 TL Salz, 5 EL Wasser 

Zutaten für den Belag: 
1 Rote Beete, 1 gelbe Spitzpaprika, 1 rote Spitzpaprika, 1 Bund Rucola, 1 Zwiebel, 1 Limette, 1 Bund Petersilie, 1 Eissalat, 200g Tomatenmix, 150g Joghurt, 2 EL Senf, 4 EL Mayonaise, 100g Walnusskerne, 250ml Kürbiskernöl

Zubereitung:
Zutaten für den Pfannkuchen zu einem glatten Teig in einer Schüssel verrühren. Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen, Temperatur runterschalten und den Teig mit einer Suppenkelle in die Pfanne geben. Den Teig von beiden Seiten goldgelb braten. Den fertigen Pfannkuchen auf einen Teller mit Küchenpapier ablegen und alles so lange wiederholen bis kein Teig mehr übrig ist.

Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.

Kräuter und Gemüse waschen, nach eigener Kreativität klein schneiden und in einer Schüssel vermengen. Joghurt mit dem Senf und der Mayonaise vermengen. Die Limettenschale mit einer Käsereibe über die Soße reiben, sowie den Saft darüber ausdrücken, vermengen und etwas salzen. 
Die Pfannkuchen mit Kräuter, Gemüse, Walnusskerne und etwas Soße befüllen, von beiden Seiten einklappen, einrollen, auf ein Backblech geben und für 10 Minuten im Backofen backen. Zum Schluss etwas Kürbiskernöl in eine kleine Schüssel zum Dippen geben.

Dazu empfehlen wir Rhabarbernektar.

Kochtipps & Tricks: 
Der Pfannkuchenteig darf nicht zähflüssg sein, sondern sollte leicht flüssig sein. 
Für die Scharf esser, ist der Chili Mix zu empfehlen oder Jalapenos  im Glas. 
Der Eissalat kann auch hervorragend durch Weißkraut ersetzt werden.