Frischer Spargel mit feiner Senfsoße an feinem gebutterten Bärlauchtopping, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 2 Personen und 60 Minuten Zeit:

Für den Spargel: 500g Spargel, 1,5 l Wasser, 1 Bund Bärlauch, 50g Butter, 1 Ei, 1 TL Mittelscharfer Senf, 1 TL Raps- oder Sonnenblumenöl, Salz, Pfeffer

Für die Kartoffeln & Sourcream: 500g Kartoffeln, ½ Bund Schnittlauch, 200g Sauerrahm, 1 TL Weißweinessig, 1 TL Olivenöl, Salz, Pfeffer

Für den Kopfsalat: ½ Kopfsalat, 2 EL Weissweinessig, 1 TL Olivenöl, ½ Bund Schnittlauch, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Topf aufstellen mit 500ml Wasser und zum Kochen bringen. Kartoffeln schälen, waschen und in das kochende Wasser für 25 Minuten geben, leicht salzen. 

Für die Sourcream: Sauerrahm in eine Schüssel geben, Schnittlauch fein hacken, Prise Salz und Pfeffer dazu geben sowie Olivenöl und Weißweinessig, alles vermengen – ziehen lassen. 

Einen breiten Topf aufstellen mit 1,5 l Wasser und zum Kochen bringen. Den Spargel schälen und in dem kochenden Wasser für 10 Minuten auf mittlerer Hitze bissfest kochen.

Pfanne bei kleiner Hitze aufstellen, Butter darin zerlaufen lassen, Bärlauch fein hacken und dazu geben, leicht salzen und pfeffern.

Ei trennen und das Eigelb in eine Schüssel geben, Senf dazu geben sowie mit einer Prise Salz mittels einem Schneebesen vermengen, Raps oder Sonnenblumenöl dazu geben und für ca. 30 Sek. zu einer glatten Soße verrühren.

Kopfsalat waschen, mit der Hand zerrupfen, Schnittlauch klein schneiden und mit Essig, Öl, einer Prise Salz und Pfeffer vermengen.

Spargel und Kartoffeln heiß anrichten und mit Senfsoße beträufeln sowie der Bärlauchbutter garnieren, Salat mit anrichten. 

Dazu empfehlen wir Lillinghofer Apfel-Kirsch-Holundersaft als Schorle mit Mineralwasser gemischt oder einen Weißwein Silvaner Kabinett.

Kochtipps & Tricks:

Kartoffeln sind gar, wenn man mit einer Gabel reinsticht und nur noch einen leichten Widerstand spürt. Im Übrigen sollen Kartoffeln gut gegen Bluthochdruck sein,wegen den enthaltenen Vitalstoffen.

Spargel sollte ohne Rückstände geschält werden, da die Schalen beim Verzehr holzig schmecken und sich nicht richtig verzehren lassen. Spargelschalen nicht wegwerfen, sie lassen sich wunderbar zu einer Spargelsuppe verwerten und obendrein einwandfrei einfrieren. 500g Spargel enthalten nur 85 Kalorien, viel Vitamin C und Folsäure, wer sich fit für den Frühling machen will, ist mit Spargel perfekt bedient. Traditionell wird Spargelsud zum Entwässern verwendet.

Zur Rezepte-Übersicht