Herbstrübchen-Flammkuchen mit Thymian und Ziegenkäse,
zubereitet von Sabine O. für die Höhenberger Biokiste

Herbstrübchen-Flammkuchen mit Thymian und Ziegenkäse Copyright Höhenberger Biokiste

Zutaten für einen Flammkuchen und 60 Minuten Zeit:
10g Hefe, ½TL Zucker, 300g Dinkelmehl (Typ 630 oder 1050), ¼TL Salz, 2 EL Olivenöl, 6 Stiele Thymian oder 3 TL getrockneten Griech. Thymian, 150g Crème fraîche, 350g Herbstrübchen, ½ Zitrone, 2 EL Olivenöl, ½TL süßer Senf, 120g Ziegenfrischkäse, Chilischote mild, Weintrauben blau und/oder grün Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Für den Teig die Hefe zerbröseln und mit Zucker verrühren, bis die Hefe flüssig wird. Mehl, Salz, Olivenöl und 175ml lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben. Angerührte Hefe zugeben und sofort mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 250 Grad vorheizen; hierbei ein leeres Backblech gleich miterhitzen.

Für den Belag den frischen Thymian abbrausen, trockenschütteln, von den Zweigen streifen und klein hacken. Crème fraîche mit 2/3 des Thymians verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Rübchen putzen, schälen und in ca. 2mm breite Scheiben hobeln. Die Zitrone auspressen und mit 2 EL Olivenöl und dem süßen Senf verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Darin die Rübchenscheiben wenden. Ziegenfrischkäse in Scheiben schneiden.

Den Teig halbieren. Die Hälfte des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn oval ausrollen, dann auf ein Backpapier legen. Die Hälfte der Crème fraîche dünn auf dem Boden verstreichen, mit der Hälfte der Rübchenscheiben und des Käses belegen.

Das heiße Blech vorsichtig aus dem Ofen nehmen, den belegten Flammkuchen samt Backpapier darauf gleiten lassen und sofort wieder auf der zweiten Schiene von oben in den Ofen schieben. 10-12 Minuten goldbraun backen. Chili waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Anschließend zunächst in Spalten, dann in feine Würfel schneiden. Weintrauben waschen, von den Stielen abzupfen und halbieren. Flammkuchen aus dem Ofen holen, mit Chili, Thymian und Weintraubenhälften garnieren und sofort servieren. Mit der zweiten Hälfte ebenso verfahren.

Kochtipps & Tricks: 
Hefeteig schon am Vorabend mit der halben Menge Hefe ansetzen und im Kühlschrank ruhen lassen.

Für eine vegane Variante die Crème fraîche durch veganen Joghurt ersetzen und den Ziegenfrischkäse weglassen. Das Ganze nach Belieben mit gehackten Nüssen oder anderen Kernen bestreuen.