Vegetarische Ballaststoff-Bombe mit Hummus, einer Coleslaw Variation, Kürbiskernen und gehackten Walnüssen,
zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Für 4 Personen und 180 Minuten Zeit:
Zutaten für 8 Bomben: 250g Dinkelmehl Typ 1050, 100g Haferflocken, 20g Chiasamen, 20g Sesam, 10g Leinsamen, 1 Pck. Trockenhefe, ½ TL Salz, 1 TL Koriander gemahlen, 1 TL Kümmel (Kumin)gemahlen, ca. 250ml lauwarmes Wasser, 125g Hummus (Lena´s Feinkost), 300ml Bratöl

Zutaten für Coleslaw: 50g Walnusskerne, 70g Kürbiskerne, ⅙ Weißkraut, ⅙ Blaukraut, ⅙ Blumenkohl, ½ Bund Schnittlauch, 150g Naturjoghurt, 1 Limette, Salz, Zucker, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:
Für den Hefeteig das Mehl mit den Haferflocken, Chiasamen, Sesam, Leinsamen, Salz, Koriander, Kümmel und der Trockenhefe in einer Schüssel vermengen. Das Wasser unter stetigem Rühren zugeben bis ein fluffiger Teig entsteht. Anschließend den Teig an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen.

Währenddessen den Coleslaw in einer Schüssel zubereiten, dazu Weißraut und Blaukraut zu je ⅙ teilen und in hauchdünne Streifen schneiden. 

Blumenkohl ebenfalls zu ⅙ teilen, die Röschen grob hacken und mit in die Schüssel geben. Schnittlauch fein hacken und in einer kleinen Schüssel extra separieren. Limette mit einer feinen Reibe die Schale abreiben, Limette auf der Küchenzeile ein paar mal hin und her rollen, halbieren und in einer kleinen Schüssel den Saft kräftig ausdrücken. ½ TL Salz, ½ TL Zucker, Prise Peffer, 1 EL Olivenöl, Joghurt dazu geben und vermengen.

Einen kleinen Topf aufstellen und mit dem Bratöl erhitzen. Nachdem der Hefeteig nun  

1 Stunde geruht hat, wird er nochmal kräftig durchgeknetet. Den Hefeteig jetzt in 8 gleichgroße Stücke teilen, die einzelnen Bomben zu ca. 1–1,5 cm dicken Talern formen und einzeln ausbacken für jeweils ca. 1,5-2 Minuten pro Seite.

Zum Schluss die Bomben mit Hummus bestreichen, den Coleslaw mit dem Dressing vermengen sowie die Walnusskerne, Kürbiskerne und den Schnittlauch darüber verteilen. 

Kochtipps & Tricks: 
Der Teig fühlt sich bei 30 Grad sehr wohl, am besten man bedeckt die Schüssel zusätzlich noch mit einem Küchentuch.

Die Limette wird nur so lange gerieben bis die weiße Schale zum Vorschein kommt. Jetzt sollte man nicht weiterreiben, denn die Bitterstoffe sollten nicht mit in die Salatsoße.

Dressing: Der Zucker kann nach Bedarf weggelassen werden und die Limette kann durch Essig ersetzt werden.

Die Bomben lassen sich auch wunderbar mit dem Coleslaw füllen, dazu einfach mit einem Messer aufschneiden.

Über die folgenden Bilder kommen Sie zu den Einzelzutaten: