Mamas Bigosvariation mit Colbassa und Pilzen, simmernd gekocht, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Für 4-6 Personen und 140 Minuten Zeit:
100g Frühstücksspeck, 1 Zwiebel, 100g Colbassa, 4 Wiener Würstchen, ¼ Wirsing, 500g Sauerkraut, 390 ml Rinderfond, 250g Champignons, 400g Tomaten gehackt, 1 TL Bratöl, 1 TL Wacholderbeeren, ½ TL Kümmel, Salz, Pfeffer, 1 Bund Petersilie

Zubereitung:
Zunächst einen Topf für das Bigos aufstellen und heiß werden lassen. Frühstücksspeck klein würfeln und zusammen mit dem Bratöl kurz anbraten. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, würfeln und mit in den Topf geben. Die Wiener in feine Scheiben schneiden, im Topf mit anschwitzen und runterschalten. Colbassa fein würfeln, in den Topf geben und simmern lassen.

Den Wirsing in feine Streifen schneiden, in den Topf geben und mit dem Rinderfond aufgießen. Das Sauerkraut ebenso in den Topf geben, jetzt die Champignons mit einem trockenen sauberen Tuch säubern, vierteln und mit in den Topf geben. Die Dosentomaten sowie die Gewürze dazu geben und für Zeit 120 Minuten simmern lassen.

Zum Schluss die Petersilie fein hacken, nochmal abschmecken, evtl. nachwürzen und den leckeren Eintopf genießen.

Dazu empfehlen wir frisches Bauernbrot.

Kochtipps & Tricks: 
Bigos ist ein traditionelles Rezept aus Polen, das wohl jede Familie kennt. Es gibt viele verschiedene Familienrezepte.

Sauerkraut hat eine probiotische Wirkung und ist voller hochwertiger winziger Mikroorganismen. Sauerkraut ist ein uraltes Superfood und gerade für die kalte Jahreszeit eine tolle Ergänzung zur Ernährung.