Griechische Raki Salatvariation ohne Essig, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und 35 Minuten Zeit:

1 Kopfsalat, 1 gelbe Rübe, ½ Schlangengurke, 3 Strauchtomaten, 1 Bund Petersilie, 1 Paprika, 180g Fetakäse, 170g Oliven, 250g Spiralnudeln, 4 EL Olivenöl, ½ TL Salz

Zubereitung

Im ersten Schritt einen Topf mit 1 Liter Wasser aufstellen und zum Kochen bringen, danach die Spiralnudeln nach Anleitung gar ziehen lassen. Im Anschluss kurz abkühlen lassen.

Das gesamte Gemüse ordentlich waschen und abtropfen lassen. Eine große Schüssel aufstellen und den Kopfsalat in grobe Streifen schneiden.

Die gelbe Rübe vierteln und ca. 1 cm dick schneiden. Die Schlangengurke ebenso vierteln und wie die gelbe Rübe 1cm dick schneiden.

Die Petersilie grob hacken und die Tomaten nach eigenem Belieben mundgerecht schneiden. Die Paprika entkernen in Streifen schneiden und fein würfeln.

Jetzt die Nudeln und das Gemüse in einer Schüssel miteinander vermengen, die Oliven, das Olivenöl und Salz dazugeben.

Zum Schluss den Fetakäse darüber reiben und frisch genießen.

Dazu empfehlen wir Lillinghofer Birnenbrand.

Kochtipps & Tricks: 
Klassisch wird der Salat als Vorspeise gegessen und dazu ein Schnäpschen getrunken. 
Essig wird in diesem Salat nicht benötigt, so sind die Geschmacksnoten noch leckerer und wirken viel frischer. 
Der Salat sollte frisch gegessen werden, da sonst das Gemüse nicht mehr so knackig ist.