WarenkorbWarenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Kundenbrief als PDF öffnen
Kundenbrief KW 12/24 
 (pdf-download)

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

haben Sie schon die Vielfalt der Frühlingskräuter entdeckt? Neben dem zarten, feinen Kerbel haben wir den beliebten Green-Smoothie-Mix vom Rutz und das Salzkraut, oder Agretti, wie es bei den Italienern heißt - all diese Kräuter bringen frischen Geschmack auf den Tisch. Lassen Sie sich verführen ...


NEUE Produkte von Zwergenwiese

Proteinaufstriche mit Süß-Lupinen - Fitness aufs Brot!

Icon
LupiLove - Protein-Aufstriche

Alle Aufstriche eignen sich auch für fantasievolle Sandwichkreaonen oder auch zum Kochen und Verfeinern von Gerichten.

Aus den LupiLove Aufstrichen hat Zwergenwiese mit verbesserter Rezeptur und neuem Design die LupiLove - Protein-Aufstriche kreiert. Diese schmecken nicht nur hervorragend, sondern geben auch noch ganz nebenbei Power für den Alltag. Die Basis der Aufstriche bilden nach wie vor die tollen Süßlupinen, die zu 100% aus deutschem Bio-Anbau stammen. Die Weiße Lupine ist eine Ackerkultur, die einen Proteingehalt von über 38% in der Trockenmasse erzeugt. Als Leguminose benögt sie keine Sckstoffzufuhr über die Düngung. Durch die züchterische Selekon von bierstoffarmen Sorten wurde die Weiße Lupine zu einer Zukunspflanze in der menschlichen Ernährung.

Wussten Sie, was der rote Zwergenhut auf den Gläsern bedeutet?
Bei Zwergenwiese befindet sich alles unter einem Hut: von der Rezeptentwicklung, über die gesamte Produkonskee bis hin zur Vermarktung und Kundenbetreuung. Das garanert Transparenz, Produktsicherheit und Kundennähe.

All unsere herzhaften Brotaufstriche:

Fein duftende Bohnen...

...von CAFE-FINO, der kleinen, familiären Kaffeerösterei in Mammendorf.

Statt der bisherigen Dionisio Bohnen können Sie jetzt ARA MARCALA Kaffeebohnen aus dem Projekt Comsa über uns beziehen, dessen Investitionen die Lebensbedingung der Landwirte und Ihrer Familien verbessert haben. Z.B. gibt es eine Internationale Schule für die Töchter und Söhne der Comsa-Partner und Mitarbeiter. Der Kaffee kommt aus der Höhenregion Marcala. Der Kaffee begeistert durch eine karamellige Note mit Honigaromen und einer feinen Frucht.

Wählen Sie zwischen Kaffee und Espresso - entweder ganze Bohnen oder gemahlen.

 

Rezeptideen

Hefepfannkuchen mit Broccoli

Zutaten:
125g Weizenvollkornmehl, 10g Hefe, 1/8 l Milch, 1 Prise Salz, 1 Prise Zucker,

25g Butter, 2 Eier, 2 TL Gartenkräuter, 1 Broccolistrunk, Rapsöl, Kräutersalz, Pfeffer, 20g Butter, 50g geröstete Kürbiskerne, 150g Joghurt, 1 TL Zitronensaft

Das Mehl in eine Schlüssel geben, eine Mulde hineindrücken. Die Hefe in die Mulde krümeln. Die Milch lauwarm über die Hefe gießen. Salz, Zucker, Butter und Eier auf den Mehlrand geben. Mit dem Schneebesen alle Zutaten zu einem glatten, ziemlich flüssigen Teig verrühren, die Kräuter untermischen. Den Teig abgedeckt 40-50 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit Broccoli putzen waschen und in kleine Röschen teilen. Broccolistiele abziehen und halbieren. Das Öl in einer großen Pfanne sehr heiß werden lassen. Das Gemüse hineingeben, pfeffern, salzen und unter Wenden 1-2 Minuten anbraten. 50 ml Wasser zugeben und das Gemüse bei geschlossenem Deckel 5 Minuten garen. Danach den Deckel abnehmen und die Butter dazugeben. Teig über das Gemüse in die Pfanne gießen. Den Deckel aufsetzen, und den Teig 8-10 Minuten stocken lassen. Mit Kürbiskernen bestreuen. Joghurt mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und dazu servieren.

nach: essen & trinken

Gurkenpfanne

Zutaten:
1 Schlangengurke, 400g Kartoffeln (festkochend), 1-2 Zwiebeln, 3 EL Rapsöl, 3 TL Senf, 200g Sauerrahm, 2 TL Mehl, 225ml Gemüsebrühe, Kräutersalz, Pfeffer, Rohrohrzucker, 1 EL Dill, 1/2 Kästchen Kresse

Die Gurke schälen, halbieren, das weiche Innere mit einem Löffel entfernen. Gurke ca. 2 cm groß würfeln. Kartoffeln schälen und ebenfalls grob würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln, in Öl andünsten. Kartoffeln, Gurken und Senf kurz mitbraten. Sauerrahm und Mehl verrühren, mit Gemüsebrühe zu den Kartoffeln geben. Mit Salz, Pfeffer, Dill und 1 Prise Zucker würzen. Aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze ca. 15 Minuten garen. Mit Kresse bestreut servieren.

TIPP: Dazu passen hervorragend Fleischpflanzerl oder Bratwürstl

Auberginen Couscous

Zutaten:
1 Aubergine, Meersalz, 1 Zwiebel, 1-2 EL Kapern, 1 EL Butter, 75g Couscous, 1/2 Bd Petersilie, 1 EL Paprikapulver (rosenscharf), Pfeffer, Saft von 1/2 Zitrone

Aubergine streifig schälen und 1 cm groß würfeln. In kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren. Zwiebel putzen und in dünne Ringe schneiden. Kapern grob hacken. Butter in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel kurz darin anbraten, beiseite stellen. Couscous nach Packungsanweisung zubereiten. Mit Kapern, Petersilie, Zwiebeln, Aubergine, Paprikapulver, Salz und Pfeffer mischen. Mit dem Zitronensaft abschmecken.

Dazu ein Dipp aus: 150 g Joghurt, 1 EL Zitronensaft, 1 zerdrückte Knoblauchzehe, etwas Minze (Teebeutel), Kräutersalz und Pfeffer.

gesehen in essen & trinken, „Für jeden Tag“, 07/07

Grünkernbratlinge mit Pastinaken

Zutaten:
250g Grünkernschrot, 500ml Brühe, 2 Lorbeerblätter, 2 Zwiebeln, 200g Pastinaken, 1 Ei, Salz, Pfeffer, 1/2 TL Curry, 1/2 TL Paprikapulver, Sojasoße

Die Brühe mit den Lorbeerblättern ca. 3 Minuten kochen lassen, dann die Blätter entfernen. Den Grünkernschrot in der Brühe unter Rühren etwa 2 Minuten köcheln lassen, bis die Masse dick und zäh ist. Den Topf vom Herd nehmen und den Grünkern mindestens 15 Minuten ausquellen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Pastinaken schälen und fein reiben. Den Grünkern mit den Zwiebeln, den Pastinaken und dem Ei verrühren. Ist der Teig sehr feucht, feine Haferflocken dazugeben. Den Teig kräftig mit den Gewürzen abschmecken.

Mit nassen Händen daraus Bratlinge formen. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Bratlinge bei mittlerer Hitze auf jeder Seite ca. 4 Minuten goldbraun backen.

Nach Lust und Geschmack mit Sojasoße servieren.