Fairafric auf dem Schulfest

fairafric Ananas Fruit Balls winkt als Preis für einen Volltreffer beim Dosenwerfen

Bio und fair auf einem Schulfest? Produkte, die fair gehandelt werden, sind immer beliebt. Der Bio-Gedanke bleibt da leider oft auf der Strecke. Wir als Ökokiste kombinieren natürlich den Bio-Gedanken mit dem fairen Handel und haben bspw. Produkte von fairafric im Sortiment. Aber wie kommen die jetzt aufs Schulfest?

Ganz einfach: Wir sind auch Mütter und Väter bei der Ökokiste und als wir erfuhren, dass ein bekannter Fruchtgummi-Klassiker mit viel Plastikverpackung als möglicher Gewinn zum Einsatz kommen sollte, sind wir aktiv geworden. Es gibt Alternativen und wir haben sie! Der Hersteller fairafric aus München war sofort dabei und hat uns bzw. die Schüler mit einer Warenspende unterstützt: Die neuen Ananas Fruit Balls winken als Preis für einen Volltreffer beim Dosenwerfen auf dem Schulfest.

Die Kinder haben Spaß, die fruchtig-süßen Kugeln sind ein besonderer und wertvoller Preis, schmecken dazu auch noch sehr gut, die Eltern waren glücklich über eine Alternative und nun ist auch genügend Geld in die Klassenkasse geflossen.

Ein bisschen Information über den Sponsor geben wir selbstverständlich auch mit auf den Weg: Die Fruitballs bestehen zu 50% aus getrockneter Ananas und zu 50% aus fairer 80%iger Schokolade. Alles ist in Ghana angebaut, verarbeitet & abgepackt, handgemacht in einer solarbetriebenen Fabrik. Die Verpackung ist komplett plastikfrei. Außen Pappe und innen eine Natureflex-Folie, die aus Holzzellulose besteht und biologisch abbaubar ist. Derzeit erlaubt die Bio-Abfallverordnung in Deutschland es leider noch nicht, die Natureflex-Folien in der Biotonne zu entsorgen, daher muss sie in den Restmüll.