Regionales Pfännle mit Saisongemüse - überbacken mit Kümmelkäs, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und 35 Minuten:

1 rote Zwiebel, 3 Spitzpaprika, 1/4 Hokkaidokürbis, 100g Kümmelkäse, 100g Allgäuer Romadur oder Roter Casanova, 250g Cocktailtomaten, 6 EL Zuckermais frisch oder im Glas, 6 Eier, 2 EL Bratöl, ½ TL Salz, etwas Schnittlauch, Prise Kümmel gemahlen, Prise Pfeffer

Zubereitung:

Backofen auf höchster Stufe vorheizen. Den Kürbis in 1 cm dicke Scheiben schneiden, ggf. Kerne entfernen und im Backofen für 15 Minuten grillen, danach herausnehmen und den Backofen auf 120 Grad reduzieren.

Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden, Paprika vom Kerngehäuse befreien, würfeln und auf mittlerer Hitze anbraten.

Den Kürbis in grobe Stücke schneiden und mit den Cocktailtomaten sowie dem Mais in die Pfanne geben für 5 Minuten.

Die Eier in eine Schüssel geben, Allgäuer Romadur würfeln und zusammen mit etwas Salz und Kümmel verquirlen.

Die Eier in die Pfanne geben, alles kurz verrühren, den Kümmelkäse darüber reiben und für 20 Minuten in den Backofen bei 120 Grad geben. Schnittlauch fein hacken, evtl. nachwürzen und genießen.

Dazu empfehlen wir leckeres Münchner Kruste Brot mit einem Aufstrich aus Lena´s Feinkost.

Kochtipps & Tricks: 
Kürbis ist ein Highlight, kalorienarm, aromatisch und bietet wertvolle Inhaltsstoffe wie Kalium, Magnesium und Eisen. Zu den beliebtesten Kürbissen gehören Hokkaido, Butternut und der Muskatkürbis. Man kann den Kürbis vielseitig verwenden, z.B. grillen, in einer Suppe, als Aufstrich oder zum Backen.

Wer keinen Allgäuer Romadur möchte, da dieser stark würzig ist, kann ihn weglassen oder durch einen milderen Käse ersetzen.