Gefüllte Rote Bete an Dinkelrisotto, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und 50 Minuten Zeit:

Zutaten Rote Bete: 4 große Rote Bete, 4 Champignons, 100g Kräuterquark, 80g Tilsiter (alternativ Greyerzer), 80g Brie, 4 EL Kürbiskernöl, Salz, Pfeffer 

Zutaten Risotto: 100g Dinkel, 300g Wasser, 2 EL Leinsamen, 1 EL Butter, 1 Knoblauchzehe, 1 Kresse, ½ Bund Schnittlauch, 100g Tilsiter (alternativ Greyerzer), Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Rote Bete im Wasser für 20 Minuten weich kochen, danach schälen, einen Stand abschneiden und nach dem Abkühlen sehr vorsichtig aushöhlen.

In der Zwischenzeit für das Risotto die Zutaten in einen Topf geben und vorsichtig köcheln lassen. Den Knoblauch, Schnittlauch vorher klein hacken und mittels einer Käsereibe den Tilsiter in das Risotto reiben.

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Für die Füllung den Kräuterquark in eine Schüssel geben. Den Tilsiter und Brie klein schneiden, Champignons sehr fein hacken und alles in der Schüssel mit Salz und Pfeffer vermengen. Die ausgehöhlten Rote Beete auf ein Backblech geben, füllen und für 10 Min. im Backofen überbacken. Zum Schluss alles anrichten, Kürbiskernöl darüber träufeln und warm genießen.

Dazu empfehlen wir Traubensaft und Romana Salat mit Senf Dressing.

Kochtipps & Tricks: 
Für das Risotto das Wasser nach und nach dazugeben. Sollte die angegebene Menge nicht ausreichen noch etwas dazu geben. Das Risotto hin und wieder umrühren, damit nichts am Topf kleben bleibt.

Rote Bete, diese Rübe hat es in sich. Sie liefert große Mengen an Eisen und Betain, welches den Risikofaktor für Herzkrankheiten senken soll. Die enthaltenen Mitochondrien wirken leistungssteigernd und sollen das altern verlangsamen und die Vitalität steigern.

Vorsicht beim Aushöhlen der Roten Bete, diese brechen schnell. Im besten Fall einen Teelöffel benutzen.