Vegetarisches Süß-Saures Rhabarber-Curry, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und 30 Minuten Zeit:

500g Rhabarber, 1/3 Zitrone, 1 Knoblauchzehe, 1/5 Bund Koriander, 100g Tofu, 400ml Kokosmilch, 1 TL Kurkuma, ½ TL Salz, 1 TL Zucker oder Honig und 1 Tasse Reis

Zubereitung

Zunächst in einem Topf den Reis nach Anleitung kochen.

In der Zwischenzeit den Rhabarber schälen und in ca. ½ cm große Stücke schneiden und mit etwas Wasser und dem Saft der Zitrone in einer Pfanne sämig kochen.

Knoblauch und Koriander sehr fein hacken, den Tofu würfeln und mit Kokosmilch zum Rhabarber geben.

Zum Schluss den Kurkuma, Salz und Zucker in die Pfanne geben, verrühren und abschmecken. Wenn Sie möchten den Reis mit etwas Sojasauce anrichten um das Gericht abzurunden.

Dazu empfehlen wir Rhabarbernektar, frisch pur genießen.

Kochtipps & Tricks: 
Haben Sie gewusst, dass Rhabarber sehr wenig Kalorien hat? Auch der Calcium und Vitamin C Anteil soll hoch sein, alles in allem ist der Rhabarber also ein tolles Gemüse. Man sollte ihn jedoch nicht roh essen wegen der enthaltenen Oxalsäure. Mehr Infos gibt es in unserer Warenkunde...

Zur Rezepte-Übersicht