Zimtschnecken mit Orangen-Topping,
zubereitet von Amperhof Ökokisten-Kundin Melina Will von Gewusst Vegan

Zimtschnecken mit Orangen-Topping
Zimtschnecken mit Orangen-Topping
Die Zimtschnecken werden aufgerollt
Die Zimtschnecken werden aufgerollt
Alle Zutaten auf einen Blick
Alle Zutaten auf einen Blick

Zutaten für 10 Schnecken und ca. 2 Stunden Zeit:
Für den Hefeteig: 500g Mehl z.B. Dinkelmehl Typ 630, 100g Rohrzucker, 120g pflanzliche Margarine, 160ml Haferdrink, 1 Würfel Hefe

Für die Füllung: 50g vegane Margarine, 2 EL Rohrzucker, 2 EL Zimt

Für das Topping: 1 Orange, 400g Mandel-Schlagcreme (vegan), nach Belieben 1 EL Süßungsmittel (Agavendicksaft, Rohrzucker o.ä.)

Zubereitung:
Mehl und Zucker in einer großen Schüssel vermengen und in der Mitte eine Mulde bilden.

Die pflanzliche Margarine in Stückchen am Rand der Zucker-Mehl-Mischung verteilen.

Haferdrink in einem Topf lauwarm erhitzen und den Würfel Hefe mit 1 EL Zucker darin auflösen.

Die Flüssigkeit in die Mitte der Schüssel gießen und mit dem Knethaken für ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte nicht mehr an den Händen kleben. Zugedeckt an einem warmen Ort für mindestens 60 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig nochmals kurz mit den Händen durchkneten und anschließend zu einem großen Rechteck mit einer Dicke von ca. 1 cm ausrollen.

Vegane Margarine für die Füllung in einem Topf schmelzen.

Den Teig mit der zerlassenen Margarine bestreichen, mit Zucker-Zimt-Mischung bestreuen und von der langen Seite in ca. 3 cm breite Streifen schneiden.

Die Streifen zu Schnecken einrollen und auf einem mit Backpapierausgelegten Backblech mit ausreichend Abstand zueinander platzieren.

Für ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen und anschließend gut auskühlen lassen.

Für das Topping die Orangen waschen, trocknen, den Saft sowie den Abrieb einer Orange mit der Mandel Schlagcreme (und ggf. dem Süßungsmittel) in ein hohes Gefäß geben und mit dem Handrührgerät aufschlagen.

Das Topping beispielsweise mit einem Spritzbeutel auf die Schnecken geben.

Guten Appetit!

Tipps & Tricks:

Damit die Hefe ihre Wirkung entfachen kann, ist es wichtig, dass der Haferdrink nicht zu sehr erhitzt wird! Gleichzeitig braucht die Hefe aber auch eine gewisse Temperatur, um aktiviert zu werden. Der Haferdrink sollte lauwarm sein – also so, dass man noch mit seinem Finger hineintauchen kann, ohne sich zu verbrennen.

Die Schnecken können natürlich auch lauwarm genossen werden. Hierbei sollte die „Sahne“ jedoch nicht direkt auf alle Zimtschnecken verteilt werden, sondern am besten einfach neben die Zimtschnecke auf dem Teller platziert werden.

Über die folgenden Bilder kommen Sie zu den Einzelzutaten: