Rosenkohl-Tarte aus der Amperhofküche, zubereitet von Daniela Kretschek

Zutaten für eine Tarte und 60 Minuten Zeit:
250g Dinkelmehl Type 630, Salz, 125g kalte Butter oder Pflanzenmargarine, 2 Eier oder veganen Ei-Ersatz aus 1TL Lupinenmehl und 50 ml Wasser, 500g Rosenkohl, 150g Weißenhorner Frischecreme Bärlauch/Knoblauch oder Frischecreme Natur auf Mandelbasis, 1-2 TL Griechische Kräutermischung, 1/2 TL gemahlener Muskat, Cayennepfeffer gemahlen, 2 EL Kokosblütenzucker, 40g Butter oder Pflanzenmargarine, 2 EL Himbeeressig

Zubereitung:
Mehl mit 1/2 TL Salz in großer Schüssel vermischen. Butter bzw. Margarine ca. 1 cm groß würfeln und mit 1 Ei oder Ei-Ersatz und 2 EL kaltem Wasser zugeben. Alles zügig mit den Händen zu homogenem Teig verkneten und 30 Minuten kühl stellen.

Inzwischen Salzwasser aufkochen. Rosenkohl putzen, waschen und ca. 10 Minuten im kochenden Wasser blanchieren. In Sieb abgießen und abtropfen lassen. Frischecreme mit 1 Ei oder Ei-Ersatz und den Kräutern verrühren. Mit Muskat, Salz und Cayennepfeffer würzen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Zucker in Pfanne auf dem Herd bei mittlerer Hitze karamellisieren. Butter portionsweise unterrühren und schmelzen lassen. Essig einrühren und Pfanne vom Herd nehmen. Rosenkohl halbieren und mit der Schnittfläche nach unten nebeneinander in den Karamell legen und leicht durchschwenken.

Springform aufstellen, den Teig ausrollen und in die Form leicht andrücken, die Ränder etwas nach oben stehen lassen. Dann die Frischkäsemasse darüber verteilen und den Rosenkohl mit Schnittfläche nach oben kreisförmig anordnen, leicht andrücken. Zum Schluss den übrigen flüssigen Karamell gleichmäßig darüber gießen.

Tarte ca. 20 Minuten backen. Nach dem Backen 5 Minuten ruhen lassen, anschließend mit einem Messer vorsichtig vom Rand lösen.

Dazu empfehlen wir einen Tee aus der Serie Happiness Is von Sonnentor, bspw. Aufblühen oder Heavy Metal.