Käserösti an süß-sauren Balsamicozwiebeln, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und 60 Minuten Zeit:

Zutaten für Rösti: 
9 - 10 festkochende Kartoffeln, 100g Bergkäse, 8 EL Bratöl, ½ TL Salz, Kresse 

Zutaten Balsamicozwiebel: 
4 Zwiebel, 10 EL Balsamico, 5 EL Rohrzucker, 1 EL Bratöl, Prise Salz

Zubereitung:
Zunächst die Zwiebeln schälen, in feine Ringe schneiden und mit Bratöl kurz anbraten. Zucker hinzugeben, nochmal kurz anbraten und mit Balsamico ablöschen. Alles für etwa 40 Minuten einköcheln lassen zu einer dickflüssigen Soße.

Die Kartoffeln schälen, grob in eine Schüssel reiben, das Wasser mit der Hand ausdrücken und dalzen. Pfanne aufstellen, heiß werden lassen und das Bratöl hinzufügen. Jeweils zwei Esslöffel Kartoffeln in die Pfanne geben, flach drücken und von jeder Seite goldbraun anbraten. Zum Schluss etwas Bergkäse über die Rösti geben und schmelzen lassen.

Alles anrichten, Über die Rösti etwas Balsamico-Zwiebelsoße geben, Kresse nach Bedarf darüber streuen und natürlich mit Genuss verspeisen.

Dazu empfehlen wir frischen Kopfsalat mit Schnittlauch.

Kochtipps & Tricks: 
Am besten empfiehlt sich eine Gusseisenpfanne, da die Hitzeübertragung bei solch einer Pfanne am besten ist.

Zu den Rösti passt auch etwas Joghurt welcher darüber geträufelt wird.