Asiatische frische Ramen-Variation mit Hühnchenbrustfilet, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und 60 Minuten Zeit

300ml Wasser, 350ml Hühnerfond, 370g Hähnchenbrustfilet, 1 Bundzwiebel, 2 Knoblauchzehen, 100g Shitake Pilze, ca. 2cm Ingwer, 100g Mungobohnen, 2 Eier, 1 EL Gemüsebrühe, 6 EL Filini Suppennudeln, 3 EL Sojasoße, frischer Koriander

Zubereitung

Wasser und Hühnerfond in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Hähnchenbrust klein schneiden, in den Fond zusammen mit den geschälten Knoblauchzehen und dem gehackten Ingwer geben.

Sojasoße, Gemüsebrühe und den fein gehackten Koriander in die Suppe geben. Jetzt die Hitze reduzieren und köcheln lassen.

Bundzwiebeln, Shitake Pilze klein schneiden und in einer Schüssel mit den Mungobohnen vermengen. Die Eier jetzt im Wasserbad kochen, abkühlen lassen, schälen und halbieren.

Nach etwa 40 Minuten die Suppennudeln dazu geben, fertig garen und die restlichen Zutaten aus der Schüssel in den Suppentopf geben und für 5–10 Minuten mitköcheln lassen, danach die Suppe warm anrichten und genießen. 

Dazu empfehlen wir Lillinghofer Birne-Ingwer Saft. 

Kochtipps & Tricks: 
Koriander nach eigenem Belieben dazu geben. Da dieser sehr intensiv ist, lieber zunächst etwas weniger in die Suppe geben und am Schluss dazu reichen.

Koriander kann das Immunsystem stärken und Verdauungsbeschwerden verbessern. Die enthaltenen Antioxidantien als auch das Chlorophyll unterstützen dabei – man nennt den Koriander auch das gesunde Kraut.

Zur Rezepte-Übersicht

Bald können Sie an dieser Stelle alle Zutaten des Rezeptes in Ihren Warenkorb legen. Über die folgenden Bilder kommen Sie zu den Einzelzutaten: