Zum Grillen: Selbstgemachte Aprikosensoße, gegrillte Paprika und Rostbräterle, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und 60 Minuten Zeit:

Zutaten Soße: 500g Aprikosen, 3 EL Zucker o. Agavendicksaft, 1 TL Salz, 1 Zwiebel, 1 EL Paprikapulver, 1 TL gehackter Rosmarin, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Balsamico Essig, 200ml Tomaten Passata, 1 EL Bratöl 

Restliche Zutaten: 8 Spitzpaprika, 2x Tofu Rostbräterle, ¼ Bund Petersilie

Zubereitung

Zunächst den Grill anheizen, im nächsten Schritt die Aprikosen entkernen, hacken und mit etwas Bratöl in einen Grilltopf geben. Zwiebeln schälen, hacken und mit Zucker, Salz im Topf weiter anrösten.

Nun den Rosmarin zusammen mit dem Knoblauch fein hacken und mit dem Paprikagewürz ebenso in den Topf geben. Balsamicoessig und Tomaten Passata hinzugeben, kurz umrühren und versuchen den Topf an den Rand für 15 Minuten zum Köcheln zu stellen.

Die Paprika im Ganzen auf den Grill geben und dunkel grillen, dann kurz in eine geschlossene Dose geben und anschließend mit der Hand schälen.

Rostbräterle für 2 – 3 Minuten anrösten und mit etwas gehackter Petersilie, mit der Paprika und der Soße genießen. Etwas Brot darf natürlich nicht fehlen.

Dazu empfehlen wir Weißwein und Zitrone gewürfelt mit spritzigem Mineralwasser.

Kochtipps & Tricks: 
Ein Grilltopf aus Gusseisen ist perfekt für den Grill, denn die Wärme wird wunderbar geleitet. Doch Vorsicht, nach dem Benutzen mit Öl einreiben, sonst beginnt er zu rosten. 
Die Paprika lassen sich deutlich besser schälen, wenn sie vorher in einem geschlossenen Behälter waren. 
Wer ein rauchiges Soßenaroma haben möchte, kann die Aprikosen und den Rosmarin vorher grillen.