Spitzkohl-Curry mit Cashew-Kernen, Ökokisten‐Rezept des Monats Januar 2017
zur Verfügung gestellt von Marianne Weinand, Lahnstein

Zutaten für 4 Personen:
1 Stange Bio-Lauch, 2 kleine Bio-Spitzkohl (oder 1 Bio-Weißkohl), 4 mittelgroße Karotten, 3 TL Currypulver, 3 klein gehackte Knoblauch-Zehen, 1 ca. 3 cm geschältes und klein gehacktes Stück Ingwer, 1 Stange in feine Ringe geschnittenes Zitronengras oder abgeriebene Schale einer Limette, 1 ohne Kerne und fein gewürfelte rote Chili-Schote oder 1/2 TL Cayennepfeffer, 300 ml Gemüsebrühe, 200 ml Kokosmilch, 1 EL Agavendicksaft, Saft von 1 Limette, Salz, 4 EL ungesalzene Cashewkerne, 1 Stängel frischer Koriander, 2 EL Öl

Zubereitung:
Lauch putzen und in feine Ringe schneiden. Kohl abwaschen, vierteln, Strunk herausschneiden und in Streifen schneiden. Karotten schälen, schräg in Scheiben schneiden. 

Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, beiseite stellen.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Ingwer, Zitronengras und Knoblauch kurz anrösten, Currypulver und Chiliwürfel hinzufügen und kurz mitrösten. 

Lauch hineingeben und kurz anbraten, dann Karottenscheiben und Kohlstreifen bei größerer Hitze anschwitzen, bis der Kohl leicht glasig wird.

Mit Gemüsebrühe ablöschen, abdecken und bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten köcheln.

Kokosmilch hinzugeben, mit Salz, Agavendicksaft und Limettensaft abschmecken. 

Cashewkerne hinzugeben und je nach Geschmack gehackte Korianderblätter darüber streuen. Fertig – dazu schmeckt am besten Reis.