Vegetarische winterliche Rassolnik Suppe, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und 35 Minuten Zeit:
1,5 Liter Wasser, 1 Zwiebel, 3 Kartoffeln, ½ Sellerie, 1 Pastinake, 1 Karotte, 50g Reis, 670g Gewürzgurken, 1 Bund Petersilie, 1 EL Gemüsebrühe, 200g Schmand, Salz, Pfeffer, Leindotteröl

Zubereitung:
Einen großen Topf mit Wasser aufstellen und mit der Gemüsebrühe bei mittlerer Hitze aufkochen. In der Zwischenzeit die Gemüse (bis auf die Gurken) schälen, würfeln und mit dem Reis in den Topf geben zum köcheln.

Den Saft der Gewürzgurken zur Suppe geben, etwas gehackte Petersilie dazu und die Gewürzgurken (mindestens 7 Stück) nach eigenem Belieben klein schneiden, dann alles für 10 Minuten weiter köcheln lassen, etwas würzen und abschmecken.

Zum Schluss alles anrichten, Schmand dazu reichen und zur Abrundung ein paar Tropfen Leindotteröl in die Suppe.

Dazu empfehlen wir Backerbsen.

Kochtipps & Tricks: 
Original wird die Suppe mit Rindfleisch gekocht, jedoch ist diese vegetarische Variation ebenso sehr lecker. 
Leindotteröl enthält einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und schon die Kelten wussten, dass man daraus Öl herstellen kann. Leider ist er etwas in Vergessenheit geraten, der Leindotter wird oft mit Lein (Flachs) verwechselt, jedoch sind dies unterschiedliche Pflanzen.