Sous-Vide Hähnchenbrust mit frischem Salat und Taratorvariation, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und mindestens 35 Minuten Zeit:
350g Hähnchenbrustfilet, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 EL Ghee, 1 TL Thymian, 1 TL Oregano, Salz, Pfeffer, 1 Vakuumbeutel oder Zip-Beutel

Zutaten für Tarator & Salat: 150g Joghurt, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Olivenöl, 8 – 10 Walnüsse, 1 ½ EL Dill (frisch oder getrocknet), 5 EL Wasser, 125g Posteleien, 1 Eissalat, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Kleinen Topf mit der Hälfte Wasser füllen und auf mittlerer Hitze warm werden lassen. In den Vakuumbeutel geben wir: Zwiebel fein in Ringe geschnitten, Knoblauch schälen und fein hacken, Ghee, Thymian, Oregano, etwas Salz und Pfeffer sowie die Hähnchenbrustfilets in etwa 2 cm dicke Scheiben geschnitten.  Alles in den Topf geben und für 25 Minuten köcheln.

Tarator herstellen: Den Joghurt mit einer gehackten Knoblauchzehe, gehackten Walnüssen, Dill sowie dem Olivenöl und Wasser verrühren sowie mit etwas Salz und Pfeffer würzen.  

Posteleien waschen, Eissalat waschen, fein schneiden und Salat anrichten.

Hähnchen Sous-Vide aus dem Topf nehmen, etwas durchmengen und über den Salat geben. Mit Tarator & Olivenöl beträufeln und warm genießen.

Dazu empfehlen wir Natum Trebbiano Weißwein oder Birne Hopfen Limonade.

Kochtipps & Tricks: 
Den Vakuumbeutel verschließen, in den Topf geben und den oberen Teil des Beutels aus dem Topf hängen lassen. Deckel darüber damit kein Wasser in den Beutel fließen kann.

Sous-Vide bedeutet: Garen im Beutel bei niedrigen Temperaturen im Wasserbad. Die Aromen, Inhaltsstoffe und Geschmacksstoffe bleiben erhalten. Fleisch oder Gemüse eignet sich dafür hervorragend.