Deftiger vegetarischer Kürbisstrudel, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Deftiger vegetarischer Kürbisstrudel

Zutaten für 4 Personen und 90 Minuten Zeit:
300g Strudelteig, ½ Hokkaidokürbis, 100g Oliven m. Kräuter, 250g Quark halbfett, 90g Roter Casanova Käse, 2 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 1 Kresse, ½ TL Salz, 1 EL Bratöl

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad vorheizen, Kürbis halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Den Kürbis mit etwas Bratöl bepinseln und für ca. 20 Minuten in den Backofen geben.

Jetzt den Quark in eine Schüssel geben, die Oliven fein hacken, als auch die Zwiebeln und alles miteinander vermengen. Den Knoblauch schälen und mittels einer Knoblauchpresse in die Schüssel pressen, etwas Salz dazu geben und locker vermengen.

Den Strudelteig ausbreiten und in der Mitte halbieren.

Den Kürbis auf dem Backofen nehmen, kurz abkühlen lassen und grob hacken.

Jetzt die Quarkmasse auf einer Hälfte des Strudelteiges verteilen, den Kürbis darüber verteilen und etwa die Hälfte des Käses darüber reiben. Die andere Strudelteighälfte darüberlegen, einschlagen und zu einer Rolle vorsichtig einrollen. Die Rolle auf das Backblech leben und für ca. 35 – 40 Minuten bei 170 Grad Umluft backen.  

Nach ca. 20 Minuten die Rolle mit Bratöl bepinseln und etwas Käse locker darüber verteilen und weiter goldbraun backen. Herausnehmen, die Kresse darüber verteilen und heiß genießen.

Dazu empfehlen wir ein leckeres Haderner Weißbier.

Kochtipps & Tricks: 
Mit dem Strudelteig behutsam umgehen, da dieser schnell auseinanderfällt. Ein Pfannenwender kann die Arbeit erleichtern, vor allem wenn man die Rolle auf das Blech legen möchte.