Quarkknödelei mit Schokofüllung, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und 145 Minuten Zeit:
250g Quark (oder Skyr), 80g Weizengrieß (oder Hirse), 100g Weizenmehl (oder Dinkelvollkornmehl), 1 Ei, 1 Prise Salz, 4 EL Sesam, 50g Semmelbrösel (oder Martins Müsli, das Deliziöse), 1 TL Zimt, 4 EL Zucker, 5 EL Samba Schoko-Nussaufstrich

Zubereitung

Zunächst das aufgeschlagene Ei mit dem Quark vermengen, Weizengrieß und Weizenmehl mit Salz dazu geben und zu einem glatten Teig kneten. Jetzt den Teig im Kühlschrank für ca. 1,5 Stunden ruhen lassen.

In der Zwischenzeit können die Semmelbrösel mit dem Sesam, Zimt und Zucker in einer Pfanne angeröstet werden. Nach dem anrösten, alles abkühlen lassen.

Einen Topf mit Wasser aufstellen und zum Kochen bringen.

Den Quarkteig aus dem Kühlschrank nehmen, vierteln und zu runden Knödel formen, dazu am besten die Hände mit Wasser anfeuchten.

Sind die Knödel geformt, mit dem Daumen eine Kuhle hineindrücken, mit einem Esslöffel die Schokomasse hineinfüllen und den Knödel wieder vorsichtig verschließen.

Etwas Salz in das kochende Wasser geben und bei leicht kochendem Wasser ca. 10 Minuten gar ziehen lassen und anschließend abtropfen. Die Knödel in der Pfanne mit den Semmelbröseln wälzen und heiß servieren.

Dazu empfehlen wir Dionisio Kaffee mit einem Schuss Sahne.

Kochtipps & Tricks:
Die Knödel können auch mit einer Vanillesoße oder heißen Kirschen serviert werden.

Anstelle des Weizenmehls geht auch Dinkelvollkornmehl, Weizengrieß lässt sich durch Hirse ersetzen und Martins Müsli, das Deliziöse ist ein wunderbarer weizenfreier Ersatz für die Semmelbrösel. Für den Quark bietet sich auch Skyr als fettarme, wohlschmeckende Alternative an.