Kichererbsen-Walnuss-Taschen, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und 60 Minuten Zeit:

Zutaten für Taschen: 5EL Weizenmehl, 2 Eier, 350g Kichererbsen im Glas, 100g Walnüsse, ½ TL Salz, ½ TL  gemahlener Kreuzkümmel oder alternativ Kümmel und etwas Anis, 1 Prise Pfeffer, 3 EL Olivenöl, ca. 250ml Bratöl  

Zutaten für Gemüsebett: 2 Paprika, ½ Bund Petersilie, ½ Zwiebel, 3 EL Condimento Essig oder 1 Zitrone, 1 Prise Salz, 1 Prise Zucker

Zubereitung

Für die Taschen einen Teig herstellen. Dazu die abgetropften Kichererbsen mit den Walnüssen in einen Messbecher geben und 3 EL Olivenöl hinzufügen. Mit einem Stabmixer alles fein pürieren, dann Salz, Kreuzkümmel und Pfeffer hinzufügen. Die Eier und das Mehl nun mit einem Holzlöffel locker unterheben und für ca. 10 Minuten ruhen lassen.

In der Ruhezeit des Teigs das Gemüsebett vorbereiten. Paprika entkernen und würfeln, danach die Petersilie grob hacken. Die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln, danach alles in eine Schüssel geben und mit Essig, Zitrone, Salz und Zucker würzen.

Einen kleinen Topf aufstellen, Bratöl hineingeben und heiß werden lassen. Jetzt die Taschen ausbacken. Dafür einen Esslöffel voll Teig nehmen und die Taschen locker in das heiße Bratöl fallen lassen. Die Taschen für ca. 4 – 5 Minuten goldbraun ausbacken, danach herausnehmen und abtropfen lassen. Alles so lange wiederholen bis es keinen Teig mehr gibt. 

Zum Schluss über die Taschen einen Spritzer Zitrone geben und im Gemüsebett heiß servieren.

Dazu empfehlen wir Lobetia Chardonnay.

Kochtipps & Tricks:

Der Teig sollte leicht fluffig sein und langsam vom Esslöffel fallen.

Das Wasser der Kichererbsen nennt sich Aquafaba und kann als Eiweiß-Ersatz für vegane Gerichte wie Schokomousse verwendet werden.