Vegane Wirsing-Linsenlasagne, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und 120 Minuten Zeit:
1/6 Wirsing, 1 Karotte, 1 Pastinake, 1 Lauch, 1 Zwiebel, 100g Linsen, ca. 10 – 15 Lasagneplatten, 800g Tomaten gehackt, 75g Erbsen-Spargel-Sprossen, 80g Nusskernmischung gehackt, 1 Zitrone, 1 EL Paprikapulver, 2 EL Bratöl, ½ TL Zucker, ½ TL Muskatnuss, 1 TL Salz

Zutaten Béchamelsoße: 7 EL Bratöl, 2 EL Weizenmehl, ca. 150 – 200ml Haferdrink, ½ TL Salz, ½ TL Majoran

Zubereitung:
Einen zweiten Topf aufstellen und darin die Karotten, Pastinake, Lauch und Zwiebel fein gehackt im Bratöl kurz anbraten, danach die Linsen mit 200ml Wasser dazugeben. In der Zwischenzeit den Wirsing in feine Streifen schneiden und ebenso kurz anbraten, danach auf eine kleine Stufe runterschalten.

Die gehackten Nüsse zum Gemüse geben und mit dem Paprikapulver, Zucker, Muskatnuss und Salz würzen. Alles noch einmal durchschwenken und die gehackten Tomaten dazu geben. Auf den Topf einen Deckel geben und für ca. 25 Minuten köcheln lassen.

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Einen Bräter für die Lasagne vorbereiten.

Jetzt für die Béchamelsoße einen Topf aufstellen, das Bratöl hinzugeben und heiß werden lassen. Das Weizenmehl dazugeben auf mittlere Stufe schalten und mit einem Schneebesen verrühren, nun stetig einen Schuss Haferdrink dazu geben, verrühren und so lange wiederholen bis eine sämige Soße entsteht. Zum Schluss mit Salz und Majoran würzen.

Jetzt in den Bräter Lasagneplatten geben, mit dem Gemüse und dann den Linsen bedecken und alles so lange wiederholen bis das Gemüse leer ist. Zum Schluss die Béchamelsoße darüber gießen und für ca. 45 Minuten im Backofen goldbraun backen lassen.

Die Erbsen-Spargel-Sprossen grob klein hacken, die Lasagne herausnehmen, darüber verteilen und heiß genießen. Ein paar Spritzer Zitrone noch dazu, guten Appetit.

Dazu empfehlen wir Lillinghofer Apfel-Kirsch-Holunder Saft.

Kochtipps & Tricks:
Linsen einen Tag vorher im Wasser einlegen oder bereits eingelegt im Glas kaufen.

Die Béchamelsoße darf nicht klumpen oder anbrennen, deshalb stetig rühren und Flüssigkeit dazugeben.