Kürbissalat an gebratenen Austernpilzen, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Kürbissalat

Zutaten für 4 Personen und 60 Minuten Zeit:
1x Hokkaidokürbis (ca. 1kg), ¼ Bund Schnittlauch, 1x Rucolakeimsaat, 100g Sprossen Mix, 200g Austernpilze, 175g Zaziki, 1 EL Bratöl, 1 EL Apfelessig, 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Kürbis zunächst in Spalten schneiden, auf ein Backblech legen und mit Bratöl beträufeln, darüber etwas Salz streuen und für 40 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Backofen geben, danach für 5 – 10 Minuten goldbraun bei 200 Grad grillen.

In der Zwischenzeit den Schnittlauch klein schneiden sowie die Rucolakeimsaat. Mit den Sprossen zusammen in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.

Eine Pfanne aufstellen, mit etwas Öl heiß werden lassen. Die Austernpilze klein schneiden und in der Pfanne für ca. 3 Minuten stark anbraten.

Die Kürbisspalten aus dem Ofen holen, auf Tellern anrichten, die Pilze und die Kräuter-Sprossenmischung darüber verteilen. Jetzt den Essig und Olivenöl darüber geben, Salz und Pfeffer ebenso.

Den Zaziki mit einem Teelöffel über das Gericht träufeln und das Gericht nun frisch genießen.

Dazu empfehlen wir Birnensaft gemischt mit spritzigem Mineralwasser.

Kochtipps & Tricks: 
Auch Kürbiskernöl ist eine gute Ergänzung zum Olivenöl und passt wunderbar zu diesem Rezept. 

Wer gerne Nüsse mag, kann diese geröstet und gehackt mit darüber geben.