Mexikanischer Eintopf Pozole rojo Variation, zubereitet von Stefan Dreer für die Amperhof Ökokiste

Zutaten für 4 Personen und 120 Minuten Zeit:
200g Pinto Bohnen, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 EL Jalapenos, 4 EL Bratöl, 220g Falafel, 1 EL Tomatenmark, 680ml Tomaten Passata, 1 EL Gemüsebrühe, 3 Lauchzwiebeln, 1 Bund Petersilie, 1 Limette, 350g Mais im Glas, Salz, Pfeffer, Zucker, Oregano, Kümmel

Zubereitung:
Die Pinto Bohnen in reichlich Wasser geben und über Nacht einweichen lassen.

Bohnen abtropfen lassen. Zwiebel schälen und grob würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Jalapenos ebenso fein hacken.

Öl in einem Schmortopf erhitzen, Falafel kräftig anbraten. Zwiebel, Knoblauch und Jalapenos mitbraten. Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, Tomatenmark, ½ TL Zucker, 1 EL Oregano und mit 1 EL Kümmel würzen. Alles ca. 1 Stunde mit der Tomaten Passata bei mittlerer Hitze schmoren lassen.

Für das Topping Lauchzwiebeln waschen, in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen und fein hacken. Limette in spalten schneiden.  

Mais abtropfen lassen, zum Eintopf geben und für ca. 10 Minuten mit erhitzen.  

Jetzt das Topping (Lauchzwiebel, Petersilie) dazu geben, Limetten darüber drapieren und heiß servieren. 

Dazu empfehlen wir kurz im Backofen aufgewärmte Wraps und Orangensaftschorle.

Kochtipps & Tricks: 
Weicht man die Bohnen in Wasser ein, kann man die Garzeit deutlich verkürzen.

Traditionell wird das Rezept mit Schweinegulasch gekocht, diese vegetarische Variante kann natürlich verändert werden.